Sturmeinsatz
Sturmeinsatz in der „Feldmark“: Eiche verfehlt Wohnhaus nur knapp

Glück im Unglück: Die über 50 Jahre alte Eiche, die am Mittwochvormittag während des heftigen Sturmtiefs „Sebastian“ auf einen Schuppen in Alt-Lotte krachte, verfehlte das benachbarte Wohnhaus nur knapp.

Mittwoch, 13.09.2017, 18:09 Uhr

Sturmeinsatz: Sturmeinsatz in der „Feldmark“: Eiche verfehlt Wohnhaus nur knapp

Glück im Unglück: Die über 50 Jahre alte Eiche, die am Mittwochvormittag während des heftigen Sturmtiefs „Sebastian“ auf einen Schuppen in Alt-Lotte krachte, verfehlte das benachbarte Wohnhaus nur knapp. Bewohnerin Elisabeth Hindersmann befand sich gerade in der Küche, als sie einen lauten „Rums“ hörte. Der Schuppen war als Garage genutzt worden. Der Hof in der Straße „Feldmark“ war nicht der einzige Ort, zu dem die Freiwillige Feuerwehr ausrückte. Sie war mit insgesamt 20 Kameraden im Einsatz. Wegen des Sturms hatte der Hegering Lotte-Wersen die geplanten Waldjugendspiele im Werser Holz abgesagt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148502?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Van verunglückt: Frau tot, Mann und drei Kinder schwer verletzt
Unfall auf der Autobahn 31: Van verunglückt: Frau tot, Mann und drei Kinder schwer verletzt
Nachrichten-Ticker