Der Botterbuscher Beach bebt „Starlight Showservice“ mit 10 000 Watt im Festzelt

Alt-Lotte -

Zum achten Mal jährte sich die legendäre Beachparty am Botterbusch, die sozusagen das dreitägige Schützenfest des Schützenbundes Botterbusch einleitet. Wo andere Schützenfeste ihr Progamm schon drastisch einschränken und die Besucherzahlen stark rückläufig sind, erfreut sich dieser Freitag mit seiner Beachparty ungebrochener Beliebtheit.

Die vier Organisatoren (von links): Daniel Glindhaus, Florian Lamping, Marcel Cord und Nils Lamping.
Die vier Organisatoren (von links): Daniel Glindhaus, Florian Lamping, Marcel Cord und Nils Lamping. Foto: Rolf Grundke

Als 2010 die vier Organisatoren Daniel Glindhaus, Stefan Pieper , Marcel Cord und Nils Lamping zusammensaßen und sich überlegten, was man machen könnte, um die jungen Leute wieder zu motivieren, an einer Freitagsveranstaltung teilzunehmen, wurde die Beachparty geboren. 2010 noch als kleine Party geplant aber schon mit circa 600 Gästen gefeiert, kamen am vergangenen Freitag zur achten Auflage trotz des schlechten Wetters circa 700 Menschen von nah und fern zusammen, um eines der angesagtesten Feste in der näheren Umgebung von Lotte zu feiern.

Mittlerweile sorgt eine Security-Firma für den reibungslosen Ablauf des größten Alt-Lotter Volksfests . Die Osnabrücker Eventfirma „Starlight Showservice“ sorgte für den richtigen Sound und das rund 40-köpfige „Orgateam“ richtete das Gelände her. Tonnenweise weißer Sand, Pool und Strandkörbe, Palmen und Cocktailbar verliehen dem Areal das richtige Ambiente, auch wenn der Dauerregen an dem Tag gegen die Organisatoren arbeitete. Das Konzept geht seit Jahren auf, ungebrochen ist das Interesse der zahlreichen Besucher der Beachparty.

Saskia (23) und Ela (24) kamen schon zum sechsten Mal zur Beachparty, immer mit einer großen Clique. „Wenn die Stimmung gut ist, bleiben wir bis zum Schluss“, sagte Saskia, die junge Mutter, die seit Jahren keine Party am Botterbusch versäumt hat. Andere Gäste fanden es sehr entspannt und ohne Stress, alle wollten nur feiern. So ging es auch Julia Wittbrodt, die mit ihrer Freundin die Tanzfläche stürmte.

„Jedes Jahr denken wir uns etwas Besonderes aus, um die Party für unsere Gäste immer interessant zu gestalten und mit der Zeit zu gehen, deshalb haben wir in diesem Jahr den „Starlight Showservice“ engagiert“, richtet Cord den Blick auch in die Zukunft. Das Konzept geht auf, sah man, als das Zelt aus allen Nähten platzte und der coole Sound aus der 10 000 Watt-Anlage schallte.

Die Sicherheit der Gäste ist bei den Organisatoren auch ein wichtiges Thema und kommt bei den Gästen gut an. Stark alkoholisiert kommt man erst gar nicht auf das Gelände und das Lotter Rote Kreuz ist gleich mit mehreren freiwilligen Helfern vor Ort.

Einige junge Männer ließen es sich früh morgens nicht nehmen, im freien Oberkörper bei 15 Grad in den Pool zu springen. Gefroren hat aber keiner bei dem heißen Programm von Rock&Roll bis Helene Fischer.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5074475?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F