Evangelische Kirchengemeinde
Ohne Maske durch die Fastenzeit

Lienen -

Die evangelische Kirchengemeinde lädt zu einer Fastenaktion ein, die am Aschermittwoch beginnt. Unter dem Motto „Zeig dich!“ sollen die Teilnehmer inspiriert werden, in der Fastenzeit bewusst Verzicht zu üben.

Dienstag, 13.02.2018, 13:02 Uhr

Pfarrerin Susanne Nickel lädt zu einem bewussteren Leben in der Fastenzeit ein.
Pfarrerin Susanne Nickel lädt zu einem bewussteren Leben in der Fastenzeit ein. Foto: Lienen

„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ – lamentieren die Karnevalisten. „Am Aschermittwoch beginnt das wahre Leben“ – könnte man dagegen halten. „Denn wenn wir unsere Masken fallen lassen, dann fängt das wirkliche Leben erst an“, gibt Pfarrerin Susanne Nickel von der evangelischem Kirchengemeinde zu bedenken.

Nicht nur zu Karneval würden sich viele Menschen gerne hinter Masken und geschönten Fassaden verstecken: das digital retuschierte Selfie, der perfekt inszenierte YouTube-Auftritt, die gekauften „Likes“ und „Followers“ in den sozialen Netzwerken. Überall sei heute die perfekte Selbstdarstellung gefragt. Susanne Nickel: „Unser Leben wird mehr und mehr zu einer Maskerade aus gefakter Makellosigkeit, zu einem virtuellen Karneval.“

„Zeig dich!“ lautet dagegen das Motto der aktuellen evangelischen Fastenaktion „sieben Wochen ohne“. Seit vielen Jahren schon lassen sich Menschen von dieser Aktion dazu inspirieren, in den sieben Wochen von Aschermittwoch bis Ostern bewusst anders zu leben: Die einen verzichten freiwillig auf bestimmte Konsumgüter oder Genussmittel, indem sie sieben Wochen ohne Schokolade, ohne Fleisch, ohne Zigaretten oder ohne das Glas Wein zum Feierabend auskommen. Andere stellen eher ihr Verhalten auf den Prüfstand und versuchen, in dieser Zeit ohne Auto oder ohne Smartphone auszukommen und so eingespielte Routinen zu durchbrechen, Automatismen und Abhängigkeiten auf die Spur zu kommen, Neues auszuprobieren und auch mal über ihren Schatten zu springen.

Dahinter, so die Pfarrerin, stecke das Interesse, „zu entdecken und zu erleben, was für ein geglücktes Leben wirklich wesentlich ist und was ein lebendiges Leben letztlich ausmacht“.

14. Februar: „Gott zeigt sich“

21. Februar: „Zeig dein Mitgefühl“ – Mittwoch,

28. Februar: „Zeig deine Liebe“

7. März: „Zeig deine Fehlbarkeit“

14. März : „Zeig deine Hoffnung“

21. März : „Zeig, wofür du stehst“

28. März: „Zeig dich Gott“

Jeweils mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr bietet Susanne Nickel im Kirchsaal Gelegenheit zur Besinnung, zum Gespräch und zum Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern. Die Abende orientieren sich an dem jeweiligen Wochenthema des Aktionskalenders.

Zum Thema

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Aktionskalender kann am ersten Abend vor Ort erworben werden, ist aber für die Teilnahme nicht unbedingt vonnöten. Auch eine Teilnahme an einzelnen Abenden ist möglich. Für Fragen und weitere Informationen steht Pfarrerin Susanne Nickel (' 0 54 83/ 76 90) zur Verfügung.

...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5518680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F
Keine Straßenschäden durch Hitzewelle
 
Nachrichten-Ticker