Lesung für Kinder mit Jürgen Banscherus Von Detektiven und Außerirdischen

lengerich -

Jürgen Banscherus hat einen guten Namen in der Szene der deutschen Kinderbuch-Autoren. Am Freitag war er in Lengerich. Sein Publikum waren mehr als 100 Grundschüler.

Von Dietlind Ellerich
Jürgen Banscherus fesselte am Freitag mehr als 100 Lengericher Grundschüler. Er las in der Stadtbücherei aus seinen Kwiatkowski- und Katana-Büchern.
Jürgen Banscherus fesselte am Freitag mehr als 100 Lengericher Grundschüler. Er las in der Stadtbücherei aus seinen Kwiatkowski- und Katana-Büchern. Foto: Dietlind Ellerich

Wie viel Spaß Leseförderung macht, wurde am Freitag in der Stadtbücherei deutlich. Mehr als 100 Lengericher Grundschüler lernten Jürgen Banscherus live kennen. Der bekannte Kinderbuchautor las den Dritt- und Viertklässlern aus seinem aktuellen Detektivbuch vor, in dem der kleine Kwiatkowski, einmal mehr einen spannenden Fall löst, und gab Einblick in einen Band seiner Katana-Reihe.

„Banscherus liest sehr lebendig und ausdrucksstark und bindet die Kids in seine szenischen Darstellungen ein“, lobte Büchereileiterin Kerstin Austrup den Autor. Die Mädchen und Jungen verfolgten das Geschehen in den beiden Lesungen mucksmäuschenstill und ließen es sich nicht nehmen, den Autor im Anschluss mit Fragen nach seinem Verdienst und der Menge seiner Bücher zu löchern und um Autogramme zu bitten.

Jürgen Banscherus seien die Auftritte zur Leseförderung eine Herzensangelegenheit, weiß Austrup, dass der 68-Jährige den mitausrichtenden Friedrich-Bödecker-Kreis, der ihn als jungen Autor sehr unterstützt habe, etwas zurückgeben möchte. Das Gastspiel in Lengerich gab es deshalb für einen Bruchteil des üblichen Honorars,

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5135489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F