Alternative gefunden
In diesem Jahr ist alles anders . . .

Laer -

Da es in diesem Jahr Pfingstferien gibt, verzichtet der Laerer Madrigalchor erstmals auf seinen angestammten Konzert-Termin an Pfingstmontag. Stattdessen geben die Laerer Sänger am 18. März eine Aufführung in der Pfarrkirche St. Bartholomäus. Dort präsentieren die Akteure die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Die Gesamtleitung liegt, wie in den Jahren zuvor, bei Ralf Junghöfer. Konzertbeginn ist um 17 Uhr.

Freitag, 09.02.2018, 17:02 Uhr

Freuen sich auf das Passionskonzert in der Pfarrkirche St. Bartholomäus: Das Vorstandsteam des Laerer Madrigalchors Elke Lammers (l.) und Dagmar Richter (r.) umrahmt Elinor Blömer-Zurborg.  
Freuen sich auf das Passionskonzert in der Pfarrkirche St. Bartholomäus: Das Vorstandsteam des Laerer Madrigalchors Elke Lammers (l.) und Dagmar Richter (r.) umrahmt Elinor Blömer-Zurborg.  

Viele Freunde der guten Musik aus Laer und weit darüber hinaus haben seit Jahrzehnten den Pfingstmontag für das Laerer Pfingstkonzert des Laerer Madrigalchors reserviert. „Doch in diesem Jahr ist alles anders“, berichtet Elinor Blömer-Zurborg , Vorsitzende des Förderkreises Laerer Pfingstkonzerte und zugleich Hauptorganisatorin des Konzerts. „Denn wegen der außergewöhnlich langen Pfingstferien fiele der Auftritt in die Ferien- und Urlaubszeit.“

Nach reiflicher Überlegung war dann klar, dass das Konzert in diesem Jahr nicht am angestammten Termin stattfinden wird. Erstmals seit 1981 wird nun das Saisonhighlight des Laerer Madrigalchors nicht am Pfingstmontag, sondern bereits am 18. März (Sonntag) aufgeführt, kündigt der Förderkreis in einer Pressemitteilung an.

„Eine Fügung, die wir sportlich genommen haben“, freut sich Elinor Blömer-Zurborg. „So fiel die Wahl des Stückes sehr schnell auf die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach “, ergänzt Dagmar Richter, Erste Vorsitzende des Laerer Madrigalchors. Liegt doch der Konzerttermin nun ausnahmsweise mitten in der Passionszeit und genau zwei Wochen vor Ostern. Ideal fügte sich dann auch der Aufführungsort in diese Entscheidung. „Mit der Kirche St. Bartholomäus haben wir den idealen und ideellen Rahmen für die Johannes-Passion“, freuen sich die beiden Sängerinnen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der organisatorische Rahmen ist gesteckt, die Solisten und ein Orchester sind unter Vertrag genommen. „Für die Hauptrolle des Paulus konnten wir den renommierten Tenor Goetz Phillip Körner gewinnen“, so Blömer-Zurborg. Musikalisch umrahmt werden Chor und Solisten vom Collegium Musicum der Uni Münster. Die Gesamtleitung liegt, wie in den Jahren zuvor, bei Ralf Junghöfer. Konzertbeginn ist um 17 Uhr.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5502935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Messerstecherei auf Graf-Arnold-Platz
Nach der Tat sperrte die Polizei den Tatort großflächig mit Flatterband ab. Der Zugang zum K+K-Markt vom Graf-Arnold-Platz blieb ebenso verwehrt wie der zur Tiefgarage.
Nachrichten-Ticker