9,4 Millionen für Horstmar, Laer und Altenberge
Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk

Horstmar/Laer/Altenberge -

Für den Ausbau des Glasfasernetzes in den Außenbereichen haben die Kommunen Horstmar, Laer und Altenberge einen Förderbescheid in Höhe von 9,4 Millionen Euro aus den Händen des Staatssekretärs des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Rainer Bomba, in Berlin entgegennommen. Aufgrund des komplexen Verfahrens wird mit der Fertigstellung der Anschlüsse Ende des Jahres 2019 gerechnet.

Mittwoch, 20.12.2017, 15:12 Uhr

Staatssekretär Rainer Bomba sorgte für freudige Geschichter bei den Bürgermeistern Robert Wenking und Peter Maier sowie bei Sebastian Nebel von der Gemeinde Altenberge und Ingmar Ebhardt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (v.l.).
Staatssekretär Rainer Bomba sorgte für freudige Geschichter bei den Bürgermeistern Robert Wenking und Peter Maier sowie bei Sebastian Nebel von der Gemeinde Altenberge und Ingmar Ebhardt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (v.l.).

Die Bürgermeister Robert Wenking aus Horstmar und Peter Maier aus Laer sowie Sebastian Nebel von der Gemeinde Altenberge und Ingmar Ebhardt von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Steinfurt erhielten am Dienstag aus den Händen des Staatssekretärs des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Rainer Bomba , den Förderbescheid zum Ausbau des Glasfasernetzes in den Außenbereichen der Kommunen in Höhe von 9,4 Millionen Euro.

„Wir werden damit den Ausbau der digital unterversorgten Außenbereiche sicherstellen, indem die landwirtschaftlichen Betriebe und Häuser an das Glasfasernetz angeschlossen werden“, freuten sich die Bürgermeister über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk.

Den ergänzenden Förderbescheid des Landes NRW, der die Fördersumme für Horstmar und Laer auf 100 Prozent sowie für Altenberge auf 90 Prozent aufstockt, erwarten die Kommunen zu Beginn des neuen Jahres. Danach wird die europaweite Ausschreibung vorbereitet. Aufgrund des komplexen Verfahrens wird mit der Fertigstellung der Anschlüsse Ende des Jahres 2019 gerechnet.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5372019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Einfach nur Kroos-artig
Maßarbeit: Toni Kroos (hinten) zirkelt den Ball in der Nachspielzeit zum 2:1 ins Netz. Schwedens Torhüter Robin Olsen hat keine Abwehrchance.
Nachrichten-Ticker