Hundeschule Alpha
Vom Hobby zum Beruf

Greven -

„Ich hatte immer Angst vor Hunden!“ Dieser Satz aus dem Mund einer Hundetrainerin in eher ungewöhnlich. Aber bei Annette Brockmann führte er zur Entstehungsgeschichte ihrer Hundeschule.

Mittwoch, 14.03.2018, 10:03 Uhr

Von der Angst vor Hunden ist bei Hundetrainer Annette Brockmann keine Spur mehr zu erkennen. Im kleinen Bild das Team der Hundeschule Alpha: Die drei behördlich geprüften Hundetrainer Frank Schomaker, Annette Brockmann und Dieter Klein (von links). Foto: wkt

Die bis dahin lebenslange Angst vor Hunden beendete vor 25 Jahren ein kleiner Münsterländer namens Rocco, der in Annette Brockmanns Verwandtschaft lebte. „Er saß vor mir und schaute mich mit seinem Hundeblick fragend an. Warum hast du Angst vor mir?“, erinnert sich die heutige Hundetrainerin.

Sie sah Rocco regelmäßig, konnte Vertrauen zu dem temperamentvollen aber sensiblen Hund aufbauen, die Angst verschwand und der Wunsch nach einem eigenen Hund wuchs. Natürlich musste es auch ein Münsterländer sein: So kam 1994 Robin zu ihr: „Ein quirliger fordernder Draufgänger, der alles andere als pflegeleicht war“, beschreibt die gebürtige Grevenerin ihren ersten Hund, „rückblickend eine gute Vorbereitung auf meine eigene Hundeschule.“

Guter Ausgleich

Bedingt durch die Rasse verlangte Robin viel Einsatz, eine große Portion Einfühlungsvermögen und ständige Weiterbildung. Diese Punkte empfand sie als guten Ausgleich zu ihrer Arbeit als PTA (Pharmazeutisch-Technische-Assistentin) in einer Apotheke. Doch die Aufgabe reichte Annette Brockmann nicht: Der Wunsch nach einer eigenen Hundeschule wurde immer größer. Nach dem Praxis-Teil in einer Hundeschule sowie der theoretischen und praktischen Ausbildung in einer Trainer-Akademie gründete sie 2006 als frisch geprüfte Hundetrainerin ihre eigene Hundeschule.

Der Name „Alpha“ in Anlehnung an das Alpha-Tier im Rudel war schnell gefunden. Viele Hundebesitzer nutzten dieses Angebot. Bereits nach zwei Jahren entschied sich die Hundetrainerin daher, ihre Hundeschule in Vollzeit zu betreiben. PTA und Hundeschule, beides nur halbherzig – das konnte sie mit ihrem Anspruch an beide Berufe nicht vereinen. Also war die logische Konsequenz, die Hundeschule zu ihrem Vollzeitberuf zu machen.

Alles dreht sich um Hunde

Ihr Chef in der Apotheke war nicht überrascht. „Er war mit seinem Hund selbst bei mir in der Hundeschule und hat erlebt, mit welchem Herzblut ich dabei bin“, erinnert sich Brockmann schmunzelnd zurück. Seit 2008 dreht sich bei ihr also hauptberuflich alles um die Hunde, vom Zwerg-Dackel bis zum irischen Wolfshund. Gemeinsam mit ihrem Münsterländer Remus bietet sie unter anderem Welpenkurse, Antijagdtraining, Kurse zum Aufbau des Grundgehorsams, Vorbereitungskurse zur Begleithundprüfung wie auch die Abnahme dieser Prüfung, Agility aber auch Einzelunterricht oder Hausbesuche gerade für verhaltensauffällige Hunde an.

Dabei greift sie auch immer auf ihr medizinisches Fachwissen zurück und nutzt auch die Bachblütentherapie für ihre Arbeit mit den Hunden. Nachdem die Standorte in der Kroner Heide und im Winkelhoek mit den Jahren zu klein wurden, erfolgte 2015 der Umzug auf das großzügige Gelände mit vier Außenplätzen und einer Trainingshalle am Sprakelweg 44. Hier wird die Unternehmerin nicht nur von den beiden behördlich geprüften Hundetrainern Dieter Klein und Frank Schomaker sondern auch von ihrem Mann Friedrich Brockmann – „die Seele des Unternehmens“ – unterstützt.

Kind-und-Hund-Kurse

Gemeinsam mit Dieter Klein führt sie auch das Alpha-Kolleg und bietet regelmäßig Vorträge und Workshops rund um das Thema Hund, beispielweise „Sozialverhalten und Kommunikation“ am 19. April. Und zusammen mit Frank Schomaker wird sie für die Ferien spezielle Kind-und-Hund-Kurse mit ins Programm aufnehmen.

Annette Brockmanns Motivation liegt bei ihren Trainings nicht ausschließlich in der Arbeit mit den Hunden. „Denn der Weg zum Tier führt immer über den Menschen,“ weiß die Expertin und ergänzt mit einem Augenzwinkern, „wir sind also eigentlich keine Hunde- sondern eine Hundehalterschule.“  

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589001?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Entschuldigung nach Ilyas Tod
Prozess: Entschuldigung nach Ilyas Tod
Nachrichten-Ticker