Ortstermin am Eschhuesbach
Doppelhaushälfte für 85 615 Euro saniert

Altenberge -

Reilich Sanierungsbedarf besteht in den 1995 von der Gemeinde errichteten Gebäude, in denen damals Flüchtlinge untergebracht wurden. Nun wurde eine Doppelhaushälfte am Eschhuesbach saniert.

Dienstag, 06.02.2018, 18:02 Uhr

Bauamtsmitarbeiter Thomas Mücke (l.) informierte über die Sanierung der Doppelhaushälfte am Eschhuesbach. An dem Rundgang nahmen unter anderem Helma Reer, Hubert Reer, Andreas Adler (alle UWG), Klaus Wollschläger (CDU) sowie Hansi Scholz (Gemeindeverwaltung) und Bürgermeister Jochen Paus teil.
Bauamtsmitarbeiter Thomas Mücke (l.) informierte über die Sanierung der Doppelhaushälfte am Eschhuesbach. An dem Rundgang nahmen unter anderem Helma Reer, Hubert Reer, Andreas Adler (alle UWG), Klaus Wollschläger (CDU) sowie Hansi Scholz (Gemeindeverwaltung) und Bürgermeister Jochen Paus teil. Foto: mas

Nach rund 23 Jahren war eine Generalsanierung fällig: Von 11. September bis zum 22. Dezember wurde eine Doppelhaushälfte am Eschhuesbach 3b komplett auf Vordermann gebracht. Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses trafen sich am Montagabend in dem Haus, um sich über die Arbeiten zu informieren.

1995 wurden von der Gemeinde insgesamt fünf Doppelhäuser für die Unterbringung von Asylbewerbern an drei Standorten gebaut. Da sich die Häuser in einem schlechten Zustand befinden, sollen sie nun sukzessive generalüberholt werden, kündigte Thomas Mücke beim Ortstermin am Montag an.

Im Rahmen der Arbeiten wurden unter anderem die Fenster ausgetauscht, Boden- und Wandbeläge erneuert sowie die Bäder komplett saniert. Des Weiteren wurden neue Türen und Zargen eingesetzt. Wie Thomas Mücke mitteilte, kostete die Sanierung 85 615 Euro (inklusive einer neuen Einbauküche).

Wann die anderen Doppelhäuser saniert werden, steht derzeit noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5491674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker