Ausstellung „Move“ von Sabine Cordes Bloß nicht stehen bleiben

Altenberge -

„Move“ – also Bewegung – ist der Titel der Kunstausstellung der befreundeten Künstlerinnen Sabine Cordes aus Altenberge und Andrea Wyskott-Blauscheck aus Hagen im „Atelier Steinkuhle“. Sie ist vom 21. bis 28 Oktober zu sehen.

Von Detlef Held
Sabine Cordes eröffnet am 21. Oktober um 18 Uhr mit einer Vernissage die Ausstellung „Move“ in ihrem Atelier.
Sabine Cordes eröffnet am 21. Oktober um 18 Uhr mit einer Vernissage die Ausstellung „Move“ in ihrem Atelier. Foto: Detlef Held

„Move“ – also Bewegung – ist der Titel der Kunstausstellung der befreundeten Künstlerinnen Sabine Cordes aus Altenberge und Andrea Wyskott-Blauscheck aus Hagen im „Atelier Steinkuhle“. Beide haben sich während ihres Studiums an der „Freien Akademie der Bildenden Künste“ in Essen kennengelernt, die sie beide als Meisterschülerinnen abgeschlossen haben. Zusätzlich hatte Sabine Cordes noch die Qualifikation als Kunstgeragogin an der Bundesakademie in Wolfenbüttel erworben, weil ihr die Arbeit mit älteren, kunstinteressierten Menschen Spaß macht.

„Nach über 20 Jahren in der Modebranche habe ich mir meinen Traum erfüllt und Kunst studiert, und ich will dies auch anderen Menschen nahebringen“, sagt Sabine Cordes. Bereits im Oktober 2016 eröffnete sie ihr eigenes Atelier im Gewerbegebiet am Eisschollenkreisel, Steinkuhle 6.

Davon profitieren auch andere. Dreimal wöchentlich haben ambitionierte Menschen, die – wie Cordes – Spaß am Malen haben, Gelegenheit, kreativ zu werden. Einmal im Jahr wird es eine Ausstellung geben, zu der Cordes immer wieder andere Künstler mit ins Boot holt.

Am 21. Oktober (Samstag) wird sie mit einer Vernissage – zusammen mit Andrea Wyskott-Blauscheck – die erste gemeinsame Ausstellung eröffnen. Die Hagenerin hat als Werbekauffrau und Schaufenstergestalterin ebenfalls spät den künstlerischen Weg eingeschlagen und 2015 ihren Abschluss als Meisterschülerin abgelegt. Zuvor war sie seit 1992 als freischaffende Künstlerin tätig. Als Mitglied im „FrauenKunstForum Südwestfalen“ ist sie seit 2005 mit ihren Werken in diversen Ausstellungen vertreten.

„Das Thema ‚Move‘ kommt nicht von ungefähr“, erklären beide: „Sich bewegen, Sport treiben, aber auch unterwegs sein, ist so vielseitig, wie die Welt, in der wir uns bewegen.“ So liegt der Schwerpunkt der Arbeiten von Andrea Wyskott-Blauscheck auf der Bewegung von Pferden. Das war naheliegend, da sie selbst eigene Islandpferde besitzt. Sabine Cordes interpretiert Move anders, „aber genau so spannend“, sagt ihre Freundin.

Beide hoffen auf viele neugierige Kunstfreunde und dass Besucher motiviert werden, das Atelier einfach mal auszuprobieren.

Zum Thema

Öffnungszeiten der Ausstellung: Am 22. Oktober (Sonntag) von 13 bis 18 Uhr, vom 24. bis 27. (Dienstag bis Freitag) von 17 bis 20 Uhr, am 28. Oktober (Samstag) – letzter Ausstellungstag – von 13 bis 18 Uhr.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F