kfd Schapdetten
Frauen machen munter

Schapdetten -

Viel Spaß bereitete die Theatergruppe der kfd Schapdetten ihren Gästen beim Bunten Nachmittag.

Sonntag, 11.02.2018, 15:02 Uhr

Wahnsinn! Diese vier „Damen im fortgeschrittenen Alter“ legten mit ihren Rollatoren eine flotte Sohle auf den Bühnenboden, sodass sie um eine Zugabe nicht herumkamen.
Wahnsinn! Diese vier „Damen im fortgeschrittenen Alter“ legten mit ihren Rollatoren eine flotte Sohle auf den Bühnenboden, sodass sie um eine Zugabe nicht herumkamen. Foto: Iris Bergmann

„Klein Detten, aber oho!“ In der Tat. Was die Katholische Frauengemeinschaft (kfd ) aus dem kleinen Nottulner Ortsteil Schapdetten am Samstagnachmittag geboten hat, das war schon großes Kino – pardon: großes Theater. Voll war es in den Räumen des Hotels „Zur alten Post“, und nicht wenige Gäste waren kostümiert gekommen. Alle freuten sich auf den Bunten Nachmittag. Und sie wurden nicht enttäuscht.

Marlies Korte , Maria Storp , Heike Böing, Martha Storp, Yvonne Frye, Erika Hanhues, Karin Leifken, Kerstin Rierkohl, Claudia Kontny, Angelika Fischer, Frederike Varnhorn, Ludwina Wilken und Ulrike Rademacher waren die fröhlichen Muntermacher, die zum Beispiel mit dem „Hefelied“ bewiesen, dass sie auch gesanglich was zu bieten haben.

Nottuln: kfd Schapdetten feiert

1/18
  • kfd_schap1.jpg Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann

Natürlich gab es auch die eine oder andere Lästerei. So hechelten zwei Dettener Damen auf feinstem mönsterlänner Platt die Dorfthemen durch und verteilten auch einen kleinen Seitenhieb Richtung Kommunalpolitik, weil nur läppische 23 000 Euro aus dem millionenschweren Sportstättenbudget für Schapdetten abfallen sollen. Über ihren Ehemann lästerte Erna und erzählte vom Rosen-Duftöl-Wellnessbad zum Hochzeitstag.

Egal, was die kfd-Theatertruppe zeigte, Lacher waren ihr gewiss. Sei es für das „Projekt preiswert perfekt“, bei dem Beautyqueen Valerie Dancer Verschönerungstipps gab, oder beim Füßezählen im Ehebett. Den Vogel aber schossen die Damen mit ihrem Rollatortanz ab. Bei „Theo, wir fahr‘n nach Lodz“ kochte die Stimmung. Ohne Zugabe kamen die vier flotten Omis nicht von der Bühne – und so schwenkten sie nach „Rock around the clock“ die Beine und ließen die Röcke fliegen.

Bei so viel guter Unterhaltung verflog die Zeit schnell, und schon standen die fröhlichen kfd-Frauen zum gemeinsamen Abschluss auf der Bühne und verabschiedeten sich. Bis zum nächsten bunten Nachmittag . . .

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5511529?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Miatke schockt Preußen Münster in der Kältekammer Zwickau
Fußball: 3. Liga: Miatke schockt Preußen Münster in der Kältekammer Zwickau
Nachrichten-Ticker