Lady-Cabrio-Rallye Geschick getestet

Nottuln -

Der Longinusturm in Nottuln war eines der Etappenziele der Lady-Cabrio-Rallye. Einige kniffelige Aufgaben hatten die Teilnehmerinnen zu meistern.

Von Iris Bergmann
Den Longinusturm steuerten die Teilnehmerinnen der Lady-Cabrio-Rallye an, um einige kniffelige Aufgaben zu lösen.
Den Longinusturm steuerten die Teilnehmerinnen der Lady-Cabrio-Rallye an, um einige kniffelige Aufgaben zu lösen. Foto: Iris Bergmann

„Diese rote Beete war sogar mit auf dem Longinusturm,“ lachte Uschi und hielt die Rübe hoch. Schlagfertig kam aus den Reihen der Rennleitung zur Antwort: „Na dann schmeckt nachher der Heringssalat damit ja besonders gut.“ Zwischen Sonnenschein, Regenschauern und Windböen trafen am Samstagnachmittag nach und nach 78 Cabrios aller Fahrzeugmarken am Longinusturm ein, jeweils besetzt mit zwei Frauen als Team.

Seit zwölf Jahren treffen sich motorbegeisterte Frauen jeweils am ersten Samstag im September zur Cabrio-Rallye. 110 Kilometer umfasste die diesjährige Strecke, die am Schloss in Münster begann und dann kreuz und quer durch die Baumberge zum Endpunkt auf dem Germania Campus führte. Dazwischen galt es zahlreiche kniffelige Aufgaben zu lösen. So mussten die Frauen die Stufen des Longinusturms hochsteigen, um den Umfang der Plattform zu messen. Wieder unten angekommen, stand noch eine Geschicklichkeitsaufgabe zur Bewältigung an.

Neben dem Spaß an der Tour stand aber auch eine gute Tat im Mittelpunkt, denn der Erlös der Rallye geht an das „LebensHAUS“ in Münster, eine Hospizeinrichtung, so die Mitteilung von Petra Zummach vom Büro der Lady-Cabrio-Rallye.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5139803?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F