Zehn Jahre Haus Antonius „Das Leben ist Veränderung“

Nottuln -

Das zehnjährige Bestehen der Wohngruppe „Haus Antonius“ des Stiftes Tilbeck feierten viele Gäste mit einer fröhlichen Geburtstagsfeier.

Von Marita Strothe
Viele Geburtstagskuchen warteten auf die Besucher des Festes im Haus Antonius.
Viele Geburtstagskuchen warteten auf die Besucher des Festes im Haus Antonius. Foto: Marita Strothe

Viele Gäste feierten Samstagnachmittag fröhlich mit den 24 Bewohnerinnen des Haus Antonius das zehnjährige Bestehen der Wohngruppe des Stiftes Tilbeck. Unter dem Motto „Das Leben ist Veränderung“ startete Rektor Hermann Kappenstiel mit einem Wortgottesdienst die Geburtstagsfeier. Unterstützt wurde er dabei von Bewohnerinnen mit den Fürbitten und der Musikgruppe des Stiftes Tilbeck.

Einer der ersten Gratulanten war Wolf Haase , der als stellvertretender Bürgermeister Grüße aus dem Rathaus mitbrachte. „Wir von Rat und Verwaltung freuen uns und sind Ihnen allen, Ehrenamtlichen und Verantwortlichen, außerordentlich dankbar, Sie vor Ort zu haben, dass Sie die soziale Arbeit, das gemeinsame soziale Gefüge mit Ihrem Engagement bereichern“, unterstrich er.

Mit vielen Kuchenspenden bereichert hatten diesen Tag Nottulner Wohngruppen, Vereinsmitglieder und ehrenamtliche Besucher, sodass sich allen Festbesuchern ein reichhaltiges Buffet bot. Und wem nach Herzhaftem gelüstete, der konnte sich mit Grillwürstchen stärken.

Ein Platzkonzert des Posaunenchors der evangelischen Kirche, eine Bastelaktion und die Vorstellung der Abteilung Tagesstruktur im Haus sorgten für Unterhaltung. Attraktive Preise, die Nottulner Geschäftsleute gespendet hatten, lockten zum Loskauf. Der Erlös der Tombola wird den Bewohnerinnen zugute kommen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5139801?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F