Neue Zitate für den Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen
„Das i-Tüpfelchen der Regionale“

Lüdinghausen -

Zitate von Heine und Tucholsky bis zu Michael Jackson zieren fortan die Stelen am Steverwall. Am Freitag wurde die neue Sprüchesammlung eingeweiht. Mitinitiator und Stadtführer Dietmar Vogt bezeichnete dies als „das i-Tüpfelchen der Regionale“.

Montag, 12.02.2018, 11:02 Uhr

Zahlreiche Akteure beteiligten sich an der Aktion: Den Stelenweg am Steverwall zieren jetzt neue Zitate. Anschließend wurden im Kapitelsaal die Paten der Zitate geehrt.
Zahlreiche Akteure beteiligten sich an der Aktion: Den Stelenweg am Steverwall zieren jetzt neue Zitate. Anschließend wurden im Kapitelsaal die Paten der Zitate geehrt. Foto: awf

Auch inhaltlich passen die Stelen am Steverwall nun perfekt in die „WasserBurgenWelt“ der Regionale, denn seit Freitag finden sich auf ihnen neue Zitaten zu den Themen Wasser, Burgen und Welt. Die Einweihung war mit einem Spaziergang verbunden, bei dem die Stelen sogleich besichtigt werden konnten. Mit dabei waren neben rund 80 interessierten Lüdinghau­sern auch Bürgermeister Richard Borgmann und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.

Vorbei an den Stelen ging es schließlich durch die neue „StadtLandschaft“ zur Burg Lüdinghausen, wo die Zitate im Rahmen eines Festaktes vorgestellt wurden. Verantwortlich für die Neugestaltung des seit 2009 bestehenden Projektes „Poesie am Steverwall“ sind der Literaturkreis des KAKTuS Kulturforums sowie der ökumenische Arbeitskreis. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom KAKTuS-Vorsitzenden Günter Trunz sowie Ruth Reiners vom ökumenischen Arbeitskreis und der Vorsitzenden des Literaturkreises, Christina Meisner.

Aus dem geschichtlichen Gegeneinander der Burgen wurde ein Nebeneinander und nun auch ein Miteinander.

Richard Borgmann

Stelenweg in Lüdinghausen mit neuen Dichter-Zitaten

1/18
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Mit neuen Dichter-Zitaten wurde jetzt der Stelenweg am Steverwall in Lüdinghausen bestückt. Foto: Arno Wolf Fischer

„Zwar haben sich die Stelen nicht bewegt, aber im Umfeld des Steverwalls hat sich viel verändert“, fasste Meisner die neue Rolle der Stelen zusammen. Jede der zwölf Stelen hat einen Paten oder eine Patin, die am Freitag ihre Stele literarisch, musikalisch oder künstlerisch vorstellten. Die neuen Zitate reichen von der Schöpfungsgeschichte im Buch Genesis bis zu Heinrich Heine, Kurt Tucholsky, Heraklit von Ephesus und Michael Jackson . Die Paten analysierten die Zitate, stellten die Bedeutung ihrer Verfasser dar, und natürlich durfte auch der Bezug zur Lüdinghauser „WasserBurgenWelt“ nicht fehlen.

Für Lüdinghausen und für das gesamte Münsterland ist die ,WasserBurgenWelt’ ein enormer Gewinn. Es hat sich absolut gelohnt.

Christian Schulze Pellengahr

„Aus dem geschichtlichen Gegeneinander der Burgen wurde ein Nebeneinander und nun auch ein Miteinander“, fasste Bürgermeister Borgmann die Idee des Regionale-Projektes zusammen. Was die Mitwirkenden des Stelen-Projektes geleistet hätten, sei für ihn indes klar: „Sie haben die Burgen verbunden.“ Ein positives Resümee zog auch Landrat Schulze Pellengahr: „Für Lüdinghausen und für das gesamte Münsterland ist die ,WasserBurgenWelt’ ein enormer Gewinn. Es hat sich absolut gelohnt.“ Das ehrenamtliche Engagement, das die neuen Stelen zur Realität werden ließ, hob er besonders hervor: „Einen solchen Einsatz für Kultur erlebt man wirklich nicht überall.“

Die Stelen sind das i-Tüpfelchen der Regionale.

Dietmar Vogt

Gemeinsam gesungen wurde schließlich bei der Vorstellung der letzten Stele, auf der ein Zitat aus dem Lied „Heal the World“ von Michael Jackson zu lesen ist. Das Schlusswort gebührte Stadtführer Dietmar Vogt, der feststellte: „Die Burgen und die Stadt stehen in einem neuen Glanz für die Lüdinghauser und für die Besucher. Die Stelen sind das i-Tüpfelchen der Regionale.“ Für ihre Arbeit wurden die Mitwirkenden am Ende der Veranstaltung unter dem Applaus des Pu­blikums mit Präsenten geehrt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5511092?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Düesbergweg gilt als der Spiegelkiller
Ziemlich dicht fahren auf dem Düesbergweg Pkw und Lkw an den geparkten Fahrzeugen vorbei.
Nachrichten-Ticker