„Beckers Blues Band“ spielt im Ricordo in Lüdinghausen Bunter Strauß bekannter Songs

Lüdinghausen -

„Beckers Blues Band“ spielte im Ricordo und vertrieb dort einmal mehr den „Krippen-Blues“. Die Gruppe wusste mit Klassikern des Sounds der Baumwollfelder zu überzeugen.

Von Axel Engels
„Beckers Blues Band“ vertrieb im Ricordo erfolgreich den „Krippen-Blues“.
„Beckers Blues Band“ vertrieb im Ricordo erfolgreich den „Krippen-Blues“. Foto: Axel Engels

Man braucht keine ausgedehnten Baumwollfelder oder Sümpfe, um den Nährboden für unter die Haut gehenden Blues zu bekommen. Und Tradition findet man auch im Münsterland genügend, wenn es um gute, von Hand gemachte Musik geht. Seit nunmehr 13 Jahren lässt die „Beckers Blues Band“ immer am 27. Dezember das stimmungsvolle Ricordo in seinen Grundmauern erzittern und die große Resonanz bei den Musikliebhabern bedeutete auch in diesem Jahr ein restlos ausverkauftes Haus.

Vom „Krippen-Blues“ befreit

Egbert Bronstering konnte krankheitsbedingt nicht mit dem warm timbrierten Klang seines Saxofons das Ricordo erfüllen. So mussten die Songs neu arrangiert werden. Mit versierter Kunstfertigkeit gelang dies der „Beckers Blues Band“ in mitreißender Art. Sängerin Kerstin Rietmann , Gitarrist Michael Rath , Kontrabassist Norbert Becker und Friedhelm Becker am Schlagzeug wussten mit Energie und Leidenschaft und einem jederzeit stimmigen Dialog das Publikum vom „Krippen-Blues“ zu befreien. Aus ihrem großen Repertoire hatte die Band einen bunten Strauß allseits bekannter Songs gebunden, der in leicht rockig-funkigem Gewand sicherlich für jeden Besucher das passende Lieblingslied bot.

Mit solch einem lebendigen und mitreißendem „So many roads“ wäre wohl auch der Bluesgitarrist Joe Bonamassa zufrieden gewesen, Gitarrist Michael Rath wusste mit seinem kultivierten Spiel genau die Stimmung dieses bekannten Songs zu treffen. Mit Kerstin Rietmann hat die Band vor vier Jahren wohl einen besonderen Glücksgriff getan. Mit ihrer facettenreichen Stimme hatte sie die Sympathien des Publikums sofort erobert. Ob sie nun Tina Turners „Nutbush City“ anstimmte, bei „This Train“ eine Hommage an die große Blueslady Sister Rosetta Tharpe bot, immer stellte sie ihre ganz starke Stimme in den Dienst des gefühlvollen Ausdrucks. Bei ihr war selbst der Welthit „Cold Cold heart“ von Norah Jones ein Erlebnis.

Eine Prise Funk und Soul

Auf ihrer stilistischen Reise durch die Zeit konnte die „Beckers Blues Band“ ihre ganzen Qualitäten einbringen. Mit seinem punktgenauen Spiel gab Schlagzeuger Friedhelm Becker Songs wie „Let the good times roll“ von B.B. King den passenden Drive. Bei den legendären Blues-Songs wie „I put spell on you“, „Stormy Monday“, „The trill is gone“ oder „Hoochie coochie girl“ zeigten sich die musikalischen Wurzeln der Band, unter den Einflüssen ihrer großen Vorbilder Etta James, B.B. King, Nina Simone oder Ray Charles haben sie gleichsam einen ganz eigenen Stil entwickelt.

Blues in einem lebendigen Gewand

Leicht rockig, bereichert durch eine Prise Funk und Soul präsentierten sie ihren ganz authentischen Blues in einem lebendigen Gewand. Akribie und Detailgenauigkeit der Spielweise zeigten das „handwerkliche“ der Formation, aber noch mehr überzeugte die Lebendigkeit und Leidenschaft, mit denen sie die großen Gefühle dem Publikum näher brachten. „I sing the Blues“ war einfach in jeder Zeile glaubhaft, bei dieser Band gab es nichts Aufgesetztes. Das Quartett brauchte eben keine äußeren Effekte, ließ die Musik für sich sprechen. Ob bei „Love comes to town“, „Midnight Blues“ oder „I live alone with someone“, die melancholische Stimmung nahm man diesen sympathischen Musikern ab. Doch hatte die „Beckers Blues Band“ auch rasantere Songs aus der Schatzkiste ihres Repertoires mitgebracht, so dass auch die lebendigere und spritzige Seite des Blues bei diesem Konzert genügend Raum hatte.

Alle Jahre wieder zeigte sich, dass ein Abend mit „Beckers Blues Band“ ein unter die Haut gehendes Erlebnis ist. Und so waren an der Theke Besucher anzutreffen, die schon für das kommende Jahr die heiß begehrten Karten reservierten.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F