Bürgerbus Bahnhof wird angefahren

Lüdinghausen -

Nach der teilweisen Öffnung der Kreuzung Bahnhofstraße/Olfener Straße fährt der Bürgerbus jetzt wieder den Bahnhof an.

Der Bürgerbus fährt jetzt wieder auf seiner alten Streckenführung.
Der Bürgerbus fährt jetzt wieder auf seiner alten Streckenführung. Foto: Peter Werth

Der Lüdinghauser Bahnhof ist seit Freitagnachmittag wieder über die Bahnhofstraße zu erreichen. Nach der über Wochen andauernden Sperrung im Zuge der Umgestaltung des Kreuzungsbereichs Olfener Straße/Bahnhofstraße kann nun der Bürgerbus wieder seine Normalroute zum Bahnhof fahren, teilt der Bürgerbusverein mit. Ab sofort werden auch wieder die Haltestellen „Strucks Kuh“ und „Telgengarten“ auf der Bahnhofstraße angefahren.

„Allmählich sehen wir wieder Licht am Ende des Tunnels“, wird Bürgerbus-Vorsitzender Dr. Norbert Lütke Entrup in einem Pressetext zur Öffnung der Kreuzung zitiert. Erleichtert wird auch der Fahrdienst des Bürgerbusvereins sein, da der Umweg zum Bahnhof über die zusätzlich belastete Seppenrader Straße und Lindenstraße regelmäßige Verspätungen mit sich brachte. Die Bürgerbus-Verantwortlichen hoffen nun auf eine baldige Öffnung der Burgstraße, damit der Bürgerbus nach mehreren Monaten wieder die Markt-Haltestelle sowie die Haltestelle „Steverbett-Hotel“ in der Straße Borg bedienen kann.

In der Häufung von Innenstadt-Straßensperrungen in 2017 vermutet der Bürgerbusvorstand zumindest einen der Gründe für den Rückgang der Fahrgastzahlen im laufenden Jahr.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F