AFG-Schüler gestalten Kalender Gedichte begleiten durch das Jahr 2018

Havixbeck -

Selbst erstellte Kalender mit Gedichten für das Jahr 2018 verschenkten Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.3 der Anne-Frank-Gesamtschule an Bewohner des Marienstiftes Droste zu Hülshoff.

Selbst erstellte Kalender überreichten Ida Gronau (l.), Anna-Sophie Bertels (2.v.l.), Sebastian Stratmann (r.) und ihre Mitschüler an Bewohner des Marienstifts.
Selbst erstellte Kalender überreichten Ida Gronau (l.), Anna-Sophie Bertels (2.v.l.), Sebastian Stratmann (r.) und ihre Mitschüler an Bewohner des Marienstifts. Foto: AFG

„Markt und Straßen steh‘n verlassen, still erleuchtet jedes Haus“ – Ein Gedichtkalender kann einen Klassenraum schmücken. Genauso kann er allein stehenden Menschen viel Freude das ganze Jahr über bringen. Darüber dachte die Klasse 6.3 der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) in der Vorweihnachtszeit nach und machte sich im Deutschunterricht – zusammen mit ihrer Lehrerin Elena Kant – ans Werk.

Mit viel Engagement suchten die Schülerinnen und Schüler Gedichte über Wind und Wetter, Jahreszeiten und Weihnachten aus und schrieben zum Teil auch selbst neue Texte. In Gruppenarbeit illustrierten sie dann völlig selbstständig die Kalender. Begeistert von der Idee, Menschen, die allein sind, damit Freude zu machen, arbeiteten die Mädchen und Jungen an ihren Kalendern.

Gemeinsam besuchten die Schülerinnen und Schüler schließlich Senioren im Marienstift Droste zu Hülshoff und überreichten ihre selbst gestalteten Lyrikkalender. Unterstützt wurden sie bei dieser kleinen Geschenkaktion durch den Sozialdienstleiter im Marienstift, Martin Wiedau. „Es war eine sehr schöne Begegnung. Die Freude war groß – auf beiden Seiten“, berichtete Deutschlehrerin Elena Kant.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5383819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F