Ascheberger Themen nach Klickzahlen Feiern und Unfälle führen Hitlisten an

Ascheberg -

Welche Ascheberger Themen sind „top“ im Internet - hier ist die Antwort fürs Jahr 2017.

Von Theo Heitbaum
 
  Foto: hbm

Die Redaktionswelt ist schon lange nicht mehr nur auf die Printausgabe der „ Westfälischen Nachrichten “ ausgerichtet. Im Internet gibt es unterschiedlichste Angebote. Dort lässt sich das Interesse an Berichten und Fotostrecken auch ablesen. Die Hitliste durchs Jahr 2017 sieht so aus:

Januar: Das Jahr beginnt mit einem schweren Unfall auf der Autobahn 1, der auch wegen des Staus viel geklickt wird. Politisch ist der Aufschlag zum Baugebiet Königsallee besonders gefragt. Bei den Fotostrecken rangiert das plattdeutsche Theaterstück der Kolpingspielschar vorne.

Februar: Selten genug, aber im Februar rangiert ein hochpolitisches Thema vorne. Die Profilschule wird nach dem Anmeldedesaster zur Gesamtschule zum Hoffnungsträger. Bei den Fotostrecken dominiert der Karneval in Davensberg.

März: Die Berichte und Fotos rund um die Ascheberger Kegeldorfmeisterschaft dominieren die digitale Welt.

April: Die Gewerbeschau im Westen ist die Nummer eins bei den Berichten und die Fotostrecken von Samstag und Sonntag rangieren auf den Rängen eins und zwei.

Mai: Die Bürgerschützen räumen mit ihrem Fest die ersten Ränge ab, knapp dahinter die Nordicker Schützen und die Landtagswahl mit dem Erfolg des Aschebergers Dietmar Panske.

Juni: Partyzeit im Sommer. Der TuS Ascheberg wäre sicher froh, wenn die Besucherzahlen bei der Beachparty mit den Klickzahlen einhergegangen wären. Willi Herren, Anna-Maria Zimmermann und Co. rangieren vor den Davensberger Schützen.

Juli: Jacobikirmes, was sonst? Die Schlägerei auf der Sandstraße steht ganz oben. Die Osterbauer-Schützen folgen nach der Kirmes.

August: Bei den Berichten führt ein Interview mit Wehrführer Rainer Koch zur fehlenden Rettungsgasse bei einem Einsatz die Liste an. Die Hitliste der Fotostrecken sieht das gemeinsame Schützenfest von Berg und Tal sowie Kolpingsfamilie vor der Italienischen Nacht.

September: Der Unfall eines Viehtransporters in Ascheberg verweist in beiden Bereichen das Sommerfest des SV Herbern auf Platz zwei.

Oktober: Am Oktoberfest führt in Ascheberg kein Weg vorbei. Nicht nur im Oktober. Das bajuwarische Treiben auf Schlingermanns Weide ist auch im Jahresvergleich die klare Nummer eins.

November: 20 Jahre Pro Ascheberg führt bei den Berichten vor dem Martinsspiel in der Westerbauer, bei den Fotostrecken ist die Reihenfolge umgedreht.

Dezember: Wie im November, bei den Berichten führt der Abschied von Hausmeister Gravermann vor dem Weihnachtsmarkt von Berg und Tal, bei den Fotostrecken ist es umgedreht.

 

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385758?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F