Kleine Raupe Kleine Raupe entstaubt die Satzung

Davensberg -

Die „Kleine Raupe“ war auch im Jubiläumsjahr putzmunter. Und der Förderverein stellte sich mit einer veränderten Satzung auf die Zukunft ein.

Von Claudia Horstkötter
In gemütlicher Runde  informierte der Vorstand der Kleinen Raupe um Vorsitzende Alice Marx (2.v.l.) die Mitglieder über das Vereinsjahr sowie die erforderliche Satzungsänderung.
In gemütlicher Runde  informierte der Vorstand der Kleinen Raupe um Vorsitzende Alice Marx (2.v.l.) die Mitglieder über das Vereinsjahr sowie die erforderliche Satzungsänderung. Foto: clho

Die „Kleine Raupe“ war auch im Jubiläumsjahr putzmunter. Das wurde an Montagabend bei der Generalversammlung des Fördervereins im Gasthaus Elvering in Davensberg deutlich. In kleiner Runde unterrichtete der Vorstand des Vereins die anwesenden Mitglieder über das vergangene Vereinsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen.

Mit einem Zuwachs von 13 neuen Mitgliedern und nur einem Austritt kommt der Verein auf insgesamt 122 Mitglieder. Nachdem die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt worden war und Stefan Häckel die einwandfreie Kassenführung bestätigt hatte, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Genauso alt wie der Verein, 25 Jahre, war auch bislang die Satzung des Vereins. Dies hatten die Verantwortlichen um Alice Marx und Laura Sträter zum Anlass genommen, diese einmal notariell überprüfen zu lassen. Die Empfehlung war schnell klar – die Satzung war absolut nicht mehr zeitgemäß und einige Änderungen mussten ausgearbeitet werden. Diese wurden am Montag dann den Mitgliedern vorgestellt. Unter anderem wurde der Zweck zur Förderung des Kindergartens nunmehr auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen in Davensberg ausgeweitet. Ein Austritt ist mit Frist von drei Monaten zum Kalenderjahr in schriftlicher Form dem Vorstand anzuzeigen und der Vorstand darf nun einen Beirat berufen, der diesen in Form von Ausschüssen für Festivitäten oder Veranstaltungen oder auch im Rahmen der Finanzen unterstützen kann. Zusätzlich sollten die Mitglieder neben einer Bankverbindung für den Mitgliedsbeitragseinzug auch eine gültige Mailadresse hinterlegen, um die Organisation für den Vorstand bei Einladungen zu erleichtern.

Die Satzungsänderungen wurden einstimmig von der Mitgliederversammlung angenommen.

Ein Ausblick auf das kommende Vereinsjahr verspricht wieder zahlreiche Aktionen. Neben den Klassikern wie der Stutenkerlaktion, der Goldenen–Ei-Suche, der Verabschiedung der Viertklässler, sind das Abholen des Friedenslichtes aus dem Münsteraner Dom, eine Blaudruckaktion sowie ein Besuch der Stadtbücherei Münster mit Spurensuche in Planung. Die nächste Generalversammlung ist für den 12. November 2018 angesetzt.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5288935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F