Schöppingen
Das Gemeindejahr in Zahlen

Die Statistik bemühte beim Neujahrsempfang Pfarrer Thomas Diedershagen.

Montag, 08.01.2018, 08:01 Uhr

So wurden im vergangenen Jahr 53 Kinder (30 Jungen, 23 Mädchen) in der Gesamtgemeinde getauft – zehn in St. Mariä Geburt Eggerode, sieben in St. Antonius Gemen und 36 in St. Brictius. 58 Mädchen und Jungen (neun in Eggerode, drei in Gemen, 46 in St. Brictius) gingen im Mai 2017 zur Erstkommunion, 45 Jugendliche (19 Jungen, 26 Mädchen), wurden von Domvikar Dr. Jochen Reidegeld gefirmt.

20 Paare spendeten sich im vergangenen Jahr das Sakrament der Ehe (drei in Eggerode, fünf in Gemen und zwölf in Schöppingen).

42 Männer und Frauen wurden 2017 in der Pfarrei beigesetzt.

Zwölf in der Gemeinde noch lebende Schöppinger (drei davon hier getaufte) sind aus der Kirche ausgetreten. Fünf Personen, die inzwischen nicht mehr in Schöppingen leben, haben ebenfalls die Brictius-Gemeinde verlassen.

Das Gesamtkollektenaufkommen (ohne Adveniat) belief sich in 2017 auf 41 575,14 Euro. Davon entfielen mit den höchsten Summen 10 142,60 Euro auf die letztjährige Sternsingeraktion und 10 924,60 Euro auf Misereor.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5407093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Akonos Führungstor reicht nicht - Halle gewinnt verdient gegen Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Akonos Führungstor reicht nicht - Halle gewinnt verdient gegen Preußen Münster
Nachrichten-Ticker