Karneval Heiße Ohrstöpsel

Schöppingen -

Jede Menge Lokalkolorit gibt es in diesem Jahr wieder bei den NSKKV-Büttveranstaltungen. Gleich drei Mal treten Schöppinger und Eggeroder ins grelle Scheinwerferlicht und erklären den Besuchern ihre Sicht auf die weite (dörfliche) Welt. Der Bütt-abend findet am 26. Januar (Freitag) um 20 Uhr und der Büttnachmittag am 28. Januar (Sonntag) um 15 Uhr im Alte-Post-Hotel statt.

Von Rupert Joemann
Die Schottenröcke lassen die Elferratsmitglieder im Schrank hängen. Dieses Mal steht beim Männerballett ein Märchen im Mittelpunkt.
Die Schottenröcke lassen die Elferratsmitglieder im Schrank hängen. Dieses Mal steht beim Männerballett ein Märchen im Mittelpunkt. Foto: Angelika Hoof

Zwei Galaxien treffen beim Debüt von Hedwig Messing und Doris Schmidt aufeinander. Beide wohnen zwar in Schöppingen, doch insgeheim trennen sie Welten. Hedwig Messing stammt aus dem Münsterland und Doris Schmidt aus Franken. Die Gäste dürfen gespannt sein, was passiert, wenn diese Gegensätze aufeinander prallen.

Fest verwurzelt in der Eggeroder Heimat sind Bernd Volmer und Matthias Frye. Die beiden verfügen über Erfahrung auf der Jeckenbühne. Während bei Messing/Schmidt Welten aufeinanderprallen, dürften die beiden eingefleischten Eggeroder ihre Sicht rund um die Aktivitäten im Mittelpunkt des Universums darstellen: Eggerode.

Ebenfalls über reichlich Erfahrung verfügt Thomas Saar. Das Elferratsmitglied trat schon als Sänger, aber auch als Büttenredner in wechselnden Kombinationen auf. Dieses Mal steigt er alleine in die Bütt.

Mit dabei sind ebenfalls wieder die drei Tanzgarden des Neuen Schöppinger Kolping Karnevalvereins (NSKKV). Erstmals tritt dabei die Minigarde in einem Gardekostüm auf. Darüber freut sich Veranstaltungsmanager Thomas Messing besonders: „Erstmals sind alle drei Gruppen mit Gardekostümen ausgestattet.“

Bereits zum zweiten Mal haben die Schöppinger Tulpenheini (Roland Paquot) verpflichtet. Der Belgier ist ein Jeck durch und durch. In gleich sieben Vereinen – von Köln bis Duisburg – ist er Mitglied.

Für den musikalischen Part sorgen, neben der Bigband der Feuerwehrkapelle, die Ohrstöpsel. Dahinter verbirgt sich das Duo Petra und Daniela. Mit Gesang und Trompete wollen die beiden Stimmung in den Saal bringen.

Die dürfte auch beim Auftritt des Männerballetts sicher sein. Die Elferratsmitglieder nehmen sich tänzerisch ein Märchen vor.

Stimmung ist selbst nach dem Ende des offiziellen Programms garantiert. Dann legt DJ Guido Langhorst auf.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 15 Euro im Zweiradladen Artmann erhältlich.

Der Kinderkarneval steigt am 27. Januar (Samstag) ab 15 Uhr in der Sekundarschule. Dabei werden auch wieder das Kinderprinzenpaar und die Beisitzer ausgelost. Mit dem Frosch Jecko, dem Maskottchen des Festkomitees des Kölner Karnevals , bietet der NSKKV den Mädchen und Jungen einen echten närrischen Höhepunkt.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5403175?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F