Heimatvereine laden zu Vechtewanderung ein Auf verschlungenen Pfaden

Schöppingen -

Zum dritten Mal laden die beiden Heimatvereine Schöppingen und Eggerode zur informativen und kurzweiligen Vechtewanderung für alle interessierten Heimatfreunde und Naturliebhaber ein. Diese findet am kommenden Samstag (16. September) statt – und soll abenteuerlich werden.

Naturbelassen, ursprünglich und romantisch – schlängelt sich der Burloer Bach südlich von Eggerode durch die Landschaft. Hier führt die Vechtewanderung vorbei.
Naturbelassen, ursprünglich und romantisch – schlängelt sich der Burloer Bach südlich von Eggerode durch die Landschaft. Hier führt die Vechtewanderung vorbei. Foto: Matthias Frye

Nachdem die Teilnehmer vor zwei Jahren flussaufwärts von der Gemeindegrenze zu Metelen über die Brüningmühle bis zur Vechtebrücke beim Hof Schlüter die Vechte entlang gewandert waren, werden sie sich am Samstag von der anderen Seite annähern.

Und diese Tour hat es in sich und verspricht schon, ein wenig abenteuerlich zu werden: Begonnen wird an der Mühle des ehemaligen Klosters Klein Burlo (Geitendorf 50a) an der Grenze zum Ortsteil Darfeld der Nachbargemeinde Rosendahl. Hier werden die Teilnehmer ein paar interessante Informationen zum Gebäude und zur Geschichte des Klosters erhalten, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. Dann wird es zunächst den Burloer Bach an Feldern entlang, über Feldwege, durch Wiesen und durchs Unterholz gehen. Sogar eine Flussüberquerung ist eingeplant – nach der Prämisse, dem Flussverlauf möglichst gewässernah zu folgen. Der weitere Weg wird über die Kappelhoff’sche Mühle und einen Teil des Kreuzwegs bis hin zum Zusammenfluss des Burloer mit dem Rockeler Bachs und weiter den Vechtepatt bis zur Vechtebrücke am Ortsausgang nach Schöppingen führen. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Imbiss und Umtrunk in der Heimatstube.

Für den Verlauf der Wanderroute ist es unbedingt notwendig, dass alle Teilnehmer auf festes Schuhwerk achten, da die Strecke über längere Teile abseits der vorgesehenen Wege verläuft. An eine Alternative ist jedoch vom Heimatverein Eggerode auch gedacht: Den Teilnehmern, die eher befestigte Wege bevorzugen, steht ein Ausweichweg über befestigte Straßen zur Verfügung. An der Kappelhoff’schen Mühle werden dann beide Gruppen wieder auf einander treffen.

Beginn der Wanderung ist um 14 Uhr, eingeladen sind alle Interessierten jeden Alters, Abschluss ist gegen 18 Uhr an der Heimatstube. Ein Bustransfer zur Burloer Mühle wird angeboten: um 13.45 Uhr ab Altes Rathaus in Schöppingen, um 13.55 Uhr ab Volksbank in Eggerode.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5143814?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F