Gronau
G soll zurück an Rathaus-Fassade

Gronau -

Viele Jahre prangte eine großes, gelbes G als Markenzeichen der Stadt Gronau an der Fassade des Rathauses. Dann verschwand es von dort und lagert seitdem irgendwo auf dem Bauhof. Schon Ende 2012 hatte Anke Engels vom Bürgerverein das Fehlen dieses Gronau-Logos am Verwaltungsbau kritisiert. Jetzt macht Herbert Krause (Pro Bürgerschaft/Piraten) einen neuen Vorstoß: Die gegenwärtig laufenden Arbeiten am Dach des Rathauses, bei denen auch große Kräne im Einsatz sind, hält er für „eine ausgezeichnete Gelegenheit, um unser G wieder am Turm anzubringen. Dieses Markenzeichen der Stadt stand in den 80er-Jahren für den Bürgerstolz“, so Krause weiter. Er bittet die Bürgermeisterin, sich der Sache anzunehmen. Und fügt hinzu: „Sollte dieses nicht möglich sein, beantragen wir dieses auf die Tagesordnung des nächsten Haupt- und Finanzausschusses zu setzen.“

Dienstag, 17.04.2018, 09:04 Uhr

Das Gronauer G Foto: Anke Engels
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
„Das kann so nicht weitergehen“
Fahrräder, wohin man schaut – das finden die Geschäftsleute, die an der Ecke Windthorststraße/Bahnhofstraße ihre Ladenlokale haben, überhaupt nicht gut (v.l.): Forodi Fard (Tabakladen), CDU-Ratsherr Richard Halberstadt, Björn Effing (Foto Köster) und Ramazan Fidan (Hamburger Point).
Nachrichten-Ticker