Aktion zum Welt-Erste-Hilfe-Tag Geschminkte Wunden heilten rasch

Gronau/Kreis Borken -

Zahlreiche Passanten ließen sich gezielt ansprechen, informierten sich oder probierten selber aus: Wie war das noch mit der Ersten Hilfe? Das Rote Kreuz im Kreis Borken hatte zum weltweiten Erste-Hilfe-Tag unter dem Motto „Deutsches Rotes Pflaster“ an die Bürger im Kreis appelliert, die meist doch etwas verstaubten Kenntnisse aufzufrischen. Und das taten sie auch.

Gefeiert wurde der Welt-Erste-Hilfe-Tag in Gronau mit den Kindern aus Gronauer DRK-Kindertageseinrichtungen.
Gefeiert wurde der Welt-Erste-Hilfe-Tag in Gronau mit den Kindern aus Gronauer DRK-Kindertageseinrichtungen. Foto: DRK

Die Kinder aus den drei Gronauer DRK-Kindertageseinrichtungen Regenbogenland, Kinderladen Kunterbunt und die Kleinen Strolche trafen sich jetzt auf der Kircheninsel Oase, um gemeinsam zum Thema ein DRK-Fest für Kinder zu feiern. Es gab selbst gebackenen DRK-Kuchen und Muffins sowie roten Saft für Kinder. Alle Kinder wurden geschminkt und tanzten zur Musik von Henry und Mischi: „Wir sind die Kinder vom DRK – alles klar.“

Mit dabei war auch der DRK-Ortsverein Gronau. Johann Nordholt und Frank Everding gaben einen Einblick in ein Rotkreuz-Fahrzeug, inklusive Rundfahrt. Muffins und Säfte rundeten die Aktion für Kinder ab. Zum Abschluss gab es kleine Geschenke wie Pflastermäppchen und Luftballons für die Kinder. Die Kindertagesstätten Burg Funkelstein und Zauberbaum in Ahaus haben jeweils ein Elterncafé angeboten. Den Kindern wurden Wunden geschminkt und mit Verbandmaterialien verbunden. Henry und Mischi haben im Kinderkrankenwagen Geschichten erzählt und so die Aktion abgerundet.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5148569?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F