24-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Überholvorgang endet vor Baum

Ahlen -

Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er war mit seinem Pkw auf der Alten Beckumer Straße verunglückt. Da er eingeklemmt war, musste ihn die Feuerwehr zunächst befreien.

Dienstag, 13.02.2018, 18:02 Uhr

Mit schwersten Verletzungen wurde der 24-jährige Fahrer des blauen Mazda 6 in ein Krankenhaus nach Heessen transportiert. Da er nach der Kollision mit einem Straßenbaum eingeklemmt war, musste die Feuerwehr hydraulisches Gerät einsetzen, um ihn zu befreien.
Mit schwersten Verletzungen wurde der 24-jährige Fahrer des blauen Mazda 6 in ein Krankenhaus nach Heessen transportiert. Da er nach der Kollision mit einem Straßenbaum eingeklemmt war, musste die Feuerwehr hydraulisches Gerät einsetzen, um ihn zu befreien. Foto: Christian Wolff

 Mit hydraulischem Gerät musste am Dienstagnachmittag ein 24-jähriger Ahlener aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er hatte bei einem Überholvorgang auf der Alten Beckumer Straße die Kontrolle über den Pkw verloren und war nach dem Zusammenprall mit einem Baum eingeklemmt.

Ein Zeuge, der gegen 15.10 Uhr mit seinem BMW von Beckum in Richtung Ahlen unterwegs war, gab später gegenüber der Polizei an, dass er kurz vor dem Abzweig Am Aechterkamp von einem blauen Mazda 6 überholt worden sei, der in gleicher Richtung unterwegs war. Noch während des Überholvorgangs habe der Wagen den linken Grünstreifen gestreift, sei ins Schlingern geraten und habe dann ruckartig zurück nach rechts eingeschert.

Da der 24-jährige Autofahrer offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, so die Polizeibeamten, habe er wahrscheinlich beim Gegenlenken die Kon­trolle über sein Fahrzeug verloren. Auf der rechten Straßenseite prallte das Unfallfahrtzeug frontal gegen einen Baum, der nachgab und umstürzte. Der Mazda durchbrach anschließend ei­nen Weidezaun, drehte sich gegen seine ursprüngliche Fahrtrichtung und blieb wenige Meter neben dem Baum liegen.

Schwerer Unfall auf der Alten Beckumer Straße

1/12
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff
  • Mit schwersten Verletzungen ist ein 24-jähriger Ahlener am Dienstagnachmittag ins Krankenhaus eingeliefert worden. Foto: Christian Wolff

Der BMW-Fahrer, ein 29-jähriger Ennigerloher, leistete Erste Hilfe bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte. Der Feuerwehr-Löschzug Hauptwache, ein Notarzt aus Ahlen und ein Rettungswagen aus Beckum rückten innerhalb weniger Minuten zur Unfallstelle aus. „Der Patient war ansprechbar, wir mussten allerdings Schere und Spreizer sowie weiteres Rettungsgerät – darunter einen hydraulischen Stempel – einsetzen, da der Mann schwerst eingeklemmt war“, sagte Wachleiter Walter Wolf, der die Einsatzleitung übernommen hatte. „Zunächst haben wir das Dach des Pkw abgetrennt und dann die komplette Fahrerseite geöffnet, um den Eingeklemmten zu befreien.“ Dies gelang mit größter Vorsicht. Der Schwerverletzte wurde nach der Erstversorgung vor Ort in die Heessener St.-Barbara-Klinik transportiert. Er schwebt in Lebensgefahr.

Die Alte Beckumer Straße blieb während der Rettungsarbeiten für mehr als eine Stunde lang komplett gesperrt.

Damit die Polizei den Unfallhergang genauer nachvollziehen kann, setzte die Feuerwehr später eine Flugdrohne ein, die sämtliche Spuren aus der Luft dokumentierte. Der Mazda wurde abgeschleppt und zunächst durch die Polizei beschlagnahmt.

Zunächst haben wir das Dach des Pkw abgetrennt und dann die komplette Fahrerseite geöffnet.

Einsatzleiter Walter Wolf
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5522275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Streit um Platanen: Stadtwerke stellen sich der Diskussion
Öffentlichkeit zugelassen: Streit um Platanen: Stadtwerke stellen sich der Diskussion
Nachrichten-Ticker