Vollsperrung auf der A 1 wieder aufgehoben Windböe erfasst Lkw-Anhänger

Ascheberg -

(Aktualisiert: 17.10 Uhr) Die starken Windböen von Sturmtief "Burglind" trieben auch auf der Autobahn 1 ihr Unwesen. Schwer erwischt hat es einen Lkw auf dem Autobahnabschnitt zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg.

Den Rettungskräften gelang es nach kurzer Zeit, den umgekippten Lkw-Anhänger wieder aufzurichten.
Den Rettungskräften gelang es nach kurzer Zeit, den umgekippten Lkw-Anhänger wieder aufzurichten. Foto: Wilfried Gerharz

Aufgrund des kräftigen Windes kam der in Richtung Dortmund fahrende Lkw laut Polizei am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr ins Wanken. Der Anhänger des Fahrzeugs kippte daraufhin einige Meter hinter der Anschlussstelle Münster-Hiltrup um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Zwecks Bergung musste die A 1 zwischen Ascheberg und Münster-Hiltrup für etwa eine Stunde vollgesperrt werden. Es entstand ein Stau von vier Kilometern Länge.

Für eine Stunde vollgesperrt

Den Rettungskräften gelang es zügig, den umgekippten Anhänger wieder aufzurichten und entgegen der Fahrtrichtung zur Anschlussstelle Münster-Hiltrup abzuschleppen. Um 16.50 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F