Kreis Leprahilfe 4750 Euro für Tuberkulosehilfe

Münster-Sprakel -

Der Kreis „Leprahilfe“ Münster Sprakel ist dankbar für die vielen großzügigen Geld-, Sach- und Kuchenspenden und die tatkräftige Unterstützung seines Anliegens. Der Basar erbrachte die stolze Summe von zirka 4750 Euro.

Wie in jedem Jahr geht dieser Erlös an die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, teilt der Kreis Leprahilfe mit. Die Sprakeler Frauen unterstützen damit insbesondere das Lebenswerk der in diesem Jahr verstorbenen Ordensfrau und Lepraärztin Ruth Pfau, die in Pakistan für Lepra- und Tuberkulose-kranke tätig war.

Ruth Pfau Foto: rkr

Auch der Jahreskalender von Konrad Vierhaus habe zum guten Ergebnis des Erlöses beigetragen, teilt der Kreis mit.

Jetzt ist erst einmal Winterpause. Am 5. März trifft sich der Arbeitskreis wieder und beginnt mit seiner Arbeit für den Adventsbasar 2018.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5358602?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F