Dialog-Display Dialog-Display für Sprakel

Münster-Sprakel -

In dieser Woche haben sich der Vorsitzende der Ortsunion, Ludger Janning, Bezirksvertreter Walter Sauerwald und Ratsherr Olaf Bloch mit Markus Mues vom Tiefbauamt und Matthias Guddorf vom Ordnungsamt in Sprakel getroffen, um den Standort des Dialog-Display festzulegen.

Von Katrin Jünemann
Vor Ort trafen sich (v.l.) die Christdemokraten Ludger Janning und Olaf Bloch mit Markus Mues vom Tiefbauamt und Matthias Guddorf vom Ordnungsamt, um einen Standort für ein Dialog-Display zu finden.
Vor Ort trafen sich (v.l.) die Christdemokraten Ludger Janning und Olaf Bloch mit Markus Mues vom Tiefbauamt und Matthias Guddorf vom Ordnungsamt, um einen Standort für ein Dialog-Display zu finden. Foto: kaj

Im Februar hatte die Bezirksvertretung Nord auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, auf der Sprakeler Straße temporär ein Dialog-Display aufzustellen. In dieser Woche haben sich der Vorsitzende der Ortsunion, Ludger Janning , Bezirksvertreter Walter Sauerwald und Ratsherr Olaf Bloch mit Markus Mues vom Tiefbauamt und Matthias Guddorf vom Ordnungsamt in Sprakel getroffen, um den Standort des Dialog-Display festzulegen. „Da die ausgewählten Laternen auf Privatgrund stehen, sind noch einige Gespräche zu führen“, berichtete Olaf Bloch. Angepeilt sei ein Standort auf der östlichen Seite der Sprakeler Straße im Bereich der Straßen Am Schild und Marienstraße. Das Dialog-Display brauche eine Projektionsfläche von rund 100 Metern, um die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu messen, erklärte Bloch. Mit der Aufstellung des Dialog-Displays an der Sprakeler Straße ist nach Angaben der CDU in drei bis vier Wochen zu rechnen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5279976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F