KIG feiert Prinzessin Michi I. „Ich liebe den Karneval!“

Münster-Sprakel -

Die KIG Sprakel-Sandrup-Coerde setzt ein zweites Mal auf Frauen-Power: Prinzessin Michi I. übernimmt in dieser Session das närrische Zepter.

Von Reinhold Kringel
Die KIG Sprakel-Sandrup-Coerde feierte ihre neue Prinzessin Michi I.: Sie erhielt viel Applaus bei ihrer Vorstellung.
Die KIG Sprakel-Sandrup-Coerde feierte ihre neue Prinzessin Michi I.: Sie erhielt viel Applaus bei ihrer Vorstellung. Foto: Reinhold Kringel

Prinzessin Michi I. hat das närrische Zepter in Sprakel übernommen! In der ersten Veranstaltung der Session der Karnevalsinteressengemeinschaft (KIG) Sprakel-San­drup-Coerde im Outlaw-Jugendhaus überreichte ihr Ex-Prinz Udo II. die blaue Narrenkappe der KIG.

„Bis Aschermittwoch ist sie jetzt die höchste Autorität der KIG Sprakel, danach wieder der Präsident“, sagte Roland Grünagel schmunzelnd. Er ist nicht nur der langjährige Präsident der KIG, sondern auch der Ehemann der Prinzessin. „Als wir uns kennenlernten, habe ich sie ermuntert, beim Karneval mitzumachen. Diesen Schritt jetzt hat sie allein getan, was ich sehr gut finde. Unsere ganze Familie hat Spaß am Karneval.“

Frank Heitmann , der 2012 Prinz war, übernahm die Vorstellung der neuen Tollität. „Sie ist die Mutter der Kompanie“, sagte er und zählte ihre zahlreichen Funktionen im Sprakeler Karneval auf: Mitglied der Fuß- und Wagenbaugruppe, Trainerin des Männerballetts und Ansprechpartnerin für alles rund um den Karneval. Auch ihre zwei Töchter und drei Söhne sind im Karneval aktiv.

Dann gab es Geschenke für die neue Würdenträgerin: Eine Gärtnerschürze und einen Blumenkasten mit Kräutern, dazu eine Tube Senf für eine scharfe Session. „Wir wollen Humor säen, um Frohsinn zu ernten“, rief Frank Heitmann der neuen Prinzessin zu und erhielt viel Beifall für seine Worte. Die neuen Adjutanten, Dani Brockhausen und Eddy Küppers, erhielten ebenfalls Geschenke: eine Umhängetasche für alle Utensilien und Süßigkeiten, um gegen Unterzuckerung gewappnet zu sein.

Prinzessin Michi I. war überglücklich und meinte: „Ich habe mir das schon immer gewünscht, und jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen. Ich liebe den Karneval!“

Unter den Besuchern der KIG-Veranstaltung war auch Dr. Helge Nieswandt, Präsident des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval, mit seiner Frau. Der Karnevals-Experte war sehr angetan von der Veranstaltung und meinte: „Ich kenne Michaela persönlich und habe mich sehr über die Einladung gefreut. Das war eine wunderbare Vorstellung der neuen Tollität, mit viel Herzblut und Humor. Die Karnevalisten scharren jetzt schon mit den Füßen, der 11.11. kann kommen!“

Am 11.11. geht es weiter mit der Residenz-Eröffnung im „Sandruper Baum“ und der Senatoren-Taufe. Am 17. November ist Damen-Sitzung im Festzelt am Sportplatz und am 18. November die „Große Motto-Party“ mit „Bier-Pong-Meisterschaft“.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5253897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F