KAB St. Marien KAB St. Marien setzt auf Information und Geselligkeit

Münster-Sprakel -

Die KAB St. Marien hat ein abwechslungsreiches Jahr vor sich. Das Programm für 2018 stellte Wolfgang Nienhaus den Mitgliedern vor.

Von Reinhold Kringel
Die Mitglieder  der KAB St. Marien trafen sich im Marienheim. Dort stellte Wolfgang Nienhaus (r.) das Jahresprogramm für 2018 vor.
Die Mitglieder  der KAB St. Marien trafen sich im Marienheim. Dort stellte Wolfgang Nienhaus (r.) das Jahresprogramm für 2018 vor. Foto: Reinhold Kringel

Hier die Höhepunkte: Nach der Generalversammlung am 20. Februar steht am 20. März ein Theaterbesuch in Gelmer an: Dort wird das neue Stück der Theatergemeinschaft Gelmer angeschaut.

Am 12. April um 16 Uhr gibt es eine Informationsveranstaltung im Marienheim zum Thema „Schutz vor Trickbetrügern“. Referentin ist Kriminalhauptkommissarin Cordula Mayer vom Polizeipräsidium Münster. Am 28. Mai besteht die Gelegenheit zum Besuch des Eiskellers der Gemeinde Altenberge, und am 10. Juni ist eine Pättkesfahrt mit abschließendem Grillen im Marienheim geplant.

Am 5. Juli steht der Besuch des Museums für historische Waschtechnik in Ostbevern-Brock auf dem Programm: Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die mühevolle Arbeit des Waschtages in früheren Zeiten; anschließend Kaffeetrinken im Dorfspeicher. Am 18. August folgt ein weiterer Tagesausflug, dessen Ziel noch gesucht wird. Am 25. August geht es zur Waldbühne Hamm-Heessen zum Musical „Cabaret“. Am 16. Oktober wird das Jahresprogramm für 2019 bekanntgegeben, und am 9. Dezember werden auf einer Adventsfeier im Marienheim die Jubilare geehrt.

„Es werden noch freiwillige Helfer zum Verkauf des KAB-Kalenders 2018 gesucht“, berichtete Wolfgang Nienhaus. Er informierte auch darüber, dass das nächste Kaffeetrinken im Marienheim auf den 15. November verlegt wird.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5233743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F