Ausstellung in der Bezirksverwaltung
Ein Mobiltelefon, das wachrütteln soll

Münster-Roxel -

Das „Riesenhandy“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats ist zwei Wochen lang in der Roxeler Bezirksverwaltung zu Gast: Es soll über die Gefahren des Telefonierens im Straßenverkehr informieren.

Freitag, 12.01.2018, 15:01 Uhr

Stefanie Remmers (l.) und Martina Habeck präsentieren das „Riesenhandy“, das derzeit in der Roxeler Bezirksverwaltung steht.
Stefanie Remmers (l.) und Martina Habeck präsentieren das „Riesenhandy“, das derzeit in der Roxeler Bezirksverwaltung steht. Foto: ann

Handlich ist dieses Handy nicht, sondern riesengroß. Genau 2,10 Meter misst es, und es steht für zwei Wochen im Wartebereich der Bezirksverwaltung West am Roxeler Pantaleonplatz. Auch wenn man damit nicht telefonieren kann, hat es doch eine wichtige Botschaft des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR): Es soll den Betrachter sensibilisieren für die Ablenkung, die der Gebrauch eines Mobiltelefons für Verkehrsteilnehmer mit sich bringt.

„Handys gehören zum Alltag, sie werden eher mehr als weniger“, davon ist die Polizistin und Verkehrssicherheitsberaterin Martina Habeck überzeugt. „In nur einer Sekunde, die man aufs Handy blickt, hat man im Auto bei Tempo 50 schon 13 Meter gewissermaßen im Blindflug zurückgelegt. Bei Tempo 80 sind es bereits 22 Meter – das Unfallrisiko ist enorm.“

Ein fiktiver Chatverlauf mit traurigem Ende – plötzlich zersplittert das Display – macht das sehr anschaulich. Auch für Radfahrer und sogar für Fußgänger kann der Gebrauch eines Handys im Straßenverkehr gefährlich werden. „Die Bußgelder sind sehr viel höher geworden“, berichtet Habecks Kollege Christoph Becker. „Ein Autofahrer muss jetzt 100 Euro, ein Radfahrer schon 55 Euro zahlen – ziemlich bitter.“

Stefanie Remmers, Leiterin der Bezirksverwaltung West, freut sich, dass Roxel der mittlerweile 13. Standort des aufklärenden Riesenhandys ist, nach Straßenverkehrsamt, Mensa, Bank, Kino und unter anderem auch Krankenhaus. „Nach einem Jahr haben es hoffentlich alle Münsteraner gesehen“, wünschen sich die Beamten. „Das ist unser Ziel!“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Abi-Ball: Der krönende Abschluss
So wird 2018 gefeiert: Abi-Ball: Der krönende Abschluss
Nachrichten-Ticker