Roxeler Fotofreunde stellen ihren „Jubiläumskalender“ für 2018 vor Zwölf prächtige Blätter für Roxel

Münster-Roxel -

Sie haben ihren Ort immer im Blick und kennen die schönsten Seiten des Stadtteils. Ein Jahr lang sollen ihre Fotos die Roxeler wieder begleiten.

Von Jan Schneider
Zu den Fotofreunden, die Aufnahmen für den Kalender „Roxel 2018“ machten, gehören (v.l.) Klaus Wethmar, Paul Ottmann, Wolfgang Schürmann, Martin Heinrich, Dieter Pferdekamp, Volkmar Leute und Christian Weinheimer. Mit Wethmar waren Brigitte Kintrup (r.) und Hedwig Außendorf (nicht im Bild) Juroren.
Zu den Fotofreunden, die Aufnahmen für den Kalender „Roxel 2018“ machten, gehören (v.l.) Klaus Wethmar, Paul Ottmann, Wolfgang Schürmann, Martin Heinrich, Dieter Pferdekamp, Volkmar Leute und Christian Weinheimer. Mit Wethmar waren Brigitte Kintrup (r.) und Hedwig Außendorf (nicht im Bild) Juroren. Foto: jans

15 Facetten des Lebens in Roxel zeigt der neue Kalender „Roxel 2018“ auf zwölf prächtigen Monatsblättern. Zusammengestellt hat ihn der Kreis der Roxeler Fotofreunde um Paul Ottmann . Herausgeber ist der Heimat und Kulturkreis Roxel.

Das inzwischen selten gewordene Bild einer winterlichen Landschaft am Stodtbrockweg eröffnet im Januar den Foto-Reigen. Aufgenommen hat es Wolfgang Schürmann.

Dieter Pferdekamp steuert mit „Winterstimmung Burg Hülshoff“ ein Februar-Bild bei, mit dem er zeigt, dass der Winter auch bunt sein kann. Zudem porträtiert Pferdekamp im August einfühlsam den Roxeler Bildhauer Rudolf Breilmann mit einer Gussform für eine Eulen-Plastik.

Abendstimmung

Harald Humberg fängt im März eine Abendstimmung in Schonebeck ein, die den Winter verabschiedet und den Frühling erahnen lässt. Im Juni zeigt Humberg die „Heuernte im Brock“ – stilecht mit historischem Heuwender und altem Ackerschlepper.

Der Aufbruchstimmung des Frühlings widmet sich Christian Weinheimer im April. „Auf dem Weg ins Dorf“ heißt sein Foto. Es entstand am Twerenfeldweg. Einen Blick in ihren herrlichen Garten erlaubt Ingrid Schleithoff im Mai.

Bei der „Ausfahrt über die Pantaleonstraße“ fotografierte Paul Ottmann für den Juli zwei Mädchen im Ponywagen. „Ich war zufällig im Dorf und hatte die Kamera dabei“, so Ottmann.

Historische Bilder

Der September ist der Erinnerung gewidmet: Aus dem Archiv des Heimat- und Kulturkreises stammen vier historische Bilder. Zu sehen sind die Kreuzung Tilbecker Straße (1972), der Beginn des Wochenmarktes und ein Blick auf Roxel (beide 1978) sowie eine Aufnahme der Pantaleonstraße (1984).

„Am Fischteich bei Schloss Hohenfeld“ heißt Volkmar Leutes Oktober-Bild. Er präsentiert aus neuer Perspektive einen alten Kotten.

Das Jahresende gehört im Kalender Martin Heinrich. Mit „Baumbergebahn am Abend“ zeigt er, dass ein hochmoderner Zug neue Akzente in einer romantischen Abendstimmung setzen kann. Sein Foto „Markt zur Adventszeit“ beschließt im Dezember das Jahr mit einer ebenso stimmungsvollen wie lebendigen Dämmerungsszene.

Über 300 Exemplare

„Roxel 2018“ ist ein Jubiläumswerk: 2008 stellte der Kreis der Roxeler Fotofreunde den ersten Kalender zusammen. Erhältlich ist der aktuelle Kalender bei Schreibwaren Kintrup, bei der Post in Roxel sowie in den beiden örtlichen Apotheken. Der Kalender hat eine Gesamtauflage von über 300 Exemplaren. Es gibt ihn für 7,90 Euro im DIN-A-5-Format. Im größeren DIN-A-3-Format kostet er 12,90 Euro.

Für den aktuellen Kalender wählten die Juroren Hedwig Außendorf, Brigitte Kintrup und Klaus Wethmar aus über 200 Bildern, die die Fotofreunde eingereicht hatten, die schönsten Motive aus. Unter roxelbilder.de sind die Wettbewerbsbilder im Internet zu sehen.

Dort kann man sich auch ausführlich über das Wirken der Roxeler Fotofreunde informieren, die gerne noch neue Mitglieder aufnehmen würden.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5275176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F