Ausstellung der Bücherei Großes Angebot an interessantem Lesestoff

Münster-Nienberge -

Ausstellung der Bücherei St. M;ichael: Rund 500 Bücher standen im Pfarrheim zur „Auswahl“ – hauptsächlich zum Anschauen, aber auch zum Kauf auf Bestellung.

Von Hubertus Kost
Buchausstellung  der Pfarrbücherei im Pfarrzentrum Nienberge: Zu den vielen jungen Besuchern gehörten Yannick und seine Schwester Jolie.
Buchausstellung  der Pfarrbücherei im Pfarrzentrum Nienberge: Zu den vielen jungen Besuchern gehörten Yannick und seine Schwester Jolie. Foto: hko

Weihnachts-Literatur ist immer ein Schwerpunkt in der Buchausstellung der Pfarrbücherei St. Sebastian in Nienberge. Etwa 600 Besucher konnten sich aber über ein gleichermaßen großes wie interessantes Angebot an „Lesestoff“ mit Neuerscheinungen aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen informieren. Rund 500 Bücher standen im Pfarrheim zur „Auswahl“ – hauptsächlich zum Anschauen, aber auch zum Kauf auf Bestellung.

Die Buchausstellung sei – ebenso wie die Bücherei – eine Kommunikationsplattform, betont Hannelore Nixdorf vom Leitungsteam der Bücherei. „Wir kommen mit vielen Nienbergern ins Gespräch.“ Ihre Kollegin Christel Nettels hebt hervor, dass „viele junge Familien gemeinsam mit ihren Kindern Bücher ausleihen.“ Wenn zu Hause schon im Vorschulalter vorgelesen werde, dann wecke man damit das Interesse das Nachwuchses an Büchern – und auch an der Bücherei.

Seit 20 Jahren gibt es die November-Ausstellung im Pfarrzentrum – mit stets großer Resonanz, was sich auch diesmal zeigte. Langjährige Kunden der Bücherei gehörten ebenso zu den Besuchern wie Familien mit Kindern und Interessenten, die zum ersten Mal in der Ausstellung waren. Reichlich Gelegenheit zum Stöbern bot auch der „Bücher-Flohmarkt“. Die Bücher für die Ausstellung wurden von zwei Buchhandlungen zur Verfügung gestellt.

Die Resonanz auf den „Bücher-Sonntag“ macht sich in der Bücherei in den nächsten Wochen wieder bemerkbar. Dann steige die Zahl der Besucher und auch die Zahl der Ausleihen, das berichten die ehrenamtlichen Kräfte aus langjähriger Erfahrung.

An die Ausstellung „angegliedert“ war ein Basar zur Unterstützung des Straßenkinderprojekts „Aktion Lichtblicke Ghana“. Der Erlös aus dem Verkauf (angeboten wurden zum Beispiel Gelee, Kompott und Marmelade) kommt zu 100 Prozent dem Projekt zugute.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273168?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F