Dialog-Display in der Heroldstraße Mehr Sicherheit an der Heroldstraße

Münster-MEcklenbeck -

Es soll bis zur Jahreswende stehen bleiben und anschließend möglicherweise durch ein fest installiertes Exemplar ersetzt werden: Die Stadt hat der Heroldstraße ein mobiles Dialog-Display installiert.

Von Thomas Schubert
An der Mecklenbecker Heroldstraße gibt es seit dieser Woche stadteinwärts ein mobiles Dialog-Display.
An der Mecklenbecker Heroldstraße gibt es seit dieser Woche stadteinwärts ein mobiles Dialog-Display.

Werden an Straßen Dialog-Displays installiert, dann sollen sie dazu beitragen, das Fahren mit überhöhten Geschwindigkeiten einzudämmen. An der Heroldstraße wurde am Dienstag von der Stadt ein mobiles Dialog-Display aufgestellt, das zur Einhaltung von „Tempo 50“ auffordert und dabei mit eingeblendeter Leuchtschrift dankt oder auch ermahnt. Die Christdemokraten in der Bezirksvertretung West hatten sich für die Aufstellung stark gemacht.

Gleich nach der Installation des Displays verschaffte sich Peter Wolfgarten von dessen Wirksamkeit ein Bild. „Meine Erfahrung der ersten halben Stunde: Viele Fahrer reduzieren die Geschwindigkeit und bekommen dafür ein freundliches Danke. Ein Plus an Sicherheit für die Heroldstraße“, freut sich der CDU-Bezirksvertreter.

Das mobile Display soll erst einmal bis zur Jahreswende stehen bleiben. Anschließend wird die Bezirksvertretung darüber entscheiden, ob es durch ein fest installiertes Exemplar ersetzt werden soll.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5216066?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F