St.-Lamberti-Bruderschaft Mecklenbeck Radtour mit Knobelrunde und geselligem Ausklang

Münster-Mecklenbeck -

Schützenbruderschaft auf Achse: Rund 50 Leezenritter waren mit von der Partie, als die St.-Lamberti-Bruderschaft ihre traditionelle Sommerradtour durchführte. Dass sie gesellig ausklang, verstand sich eigentlich ganz von selbst.

Am Bürgerzentrum Hof Hesselmann starteten die Lamberti-Schützen  sowie ihr aktuelles Königspaar Helmut Bruder und Barbara Hotho (erste Reihe, M.) ihre gemeinsame Radtour.
Am Bürgerzentrum Hof Hesselmann starteten die Lamberti-Schützen  sowie ihr aktuelles Königspaar Helmut Bruder und Barbara Hotho (erste Reihe, M.) ihre gemeinsame Radtour.

Auch die Regenschauer, die die Tour und das Sonnenwetter einige Male unterbrachen, taten der guten Stimmung keinen Abbruch: Die Abteilung Schützen der Mecklenbecker St.-Lamberti-Bruderschaft hatte auch diesem Jahre wieder zu einer Radtour eingeladen. Rund 50 Teilnehmer waren dabei mit von der Partie.

Abteilungsleiter Manfred Merschkötter begrüßte die Radler auf dem Hof Hesselmann. Die Tour führte größtenteils über Wirtschaftswege und kleine Pättkes zur Schutzhütte am Kanal in Amelsbüren. Dort fand ein Zwischenstopp statt, der von Heinz Gläser und Wolfgang Rheinhard gestaltet wurde. Die Pause wurde zudem für eine spannende Knobelrunde genutzt.

Weiter ging es laut einer Mitteilung der Schützenbruderschaft durch die Natur zum Endpunkt der Radtour am Haus Benedikt. Mit Grillen, Dosenwurf-Wettbewerb und netten Gesprächen fand die Radtour dort in gemütlicher Runde ihren Ausklang.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5094868?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F