Geschwister-Scholl-Gymnasium
Scholl legt Schwerpunkt auf die „digitale Schule“

Münster-Kinderhaus -

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Münster wurde mit 20 weiteren Schulen erstmalig als „MINT-freundliche Schule, digitale Schule“ in Düsseldorf ausgezeichnet.

Donnerstag, 14.12.2017, 18:12 Uhr

Auszeichnung in Düsseldorf (v.l.): Thomas Michel (DLGI-Dienstleistungsgesellschaft für Informatik), Schulleiter Ralf Cyrus, Ministerin Yvonne Gebauer,Markus Rommen und Thomas Sattelberger (Initiative MINT Zukunft schaffen).
Auszeichnung in Düsseldorf (v.l.): Thomas Michel (DLGI-Dienstleistungsgesellschaft für Informatik), Schulleiter Ralf Cyrus, Ministerin Yvonne Gebauer,Markus Rommen und Thomas Sattelberger (Initiative MINT Zukunft schaffen).

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Münster wurde zusammen mit 20 weiteren Schulen erstmalig als „MINT-freundliche Schule, digitale Schule“ in Düsseldorf ausgezeichnet. Schulleiter Ralf Cyrus und MINT-Koordinator Markus Rommen erhielten die Urkunde von Schulministerin Yvonne Gebauer und Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“.

„MINT-Schule“ ist die Exzellenz-Auszeichnung für Schulen der Sekundarstufe 1, die in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik Besonderes zu bieten haben. Bereits 2016 war das Geschwister-Scholl-Gymnasium als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet worden.

Maßgeblich auf den Weg gebracht hatte die Bewerbung der Informatik-Lehrer Ralph Carrie, teilt das Kinderhauser Gymnasium mit. „Ende des vergangenen Schuljahres wurde uns durch einen Leitfaden ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zu dem Thema ,Digitalisierung‘ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Da einer unserer MINT-Schwerpunkte das Fach Informatik von der Klasse 5 bis zur Q2 ist, hatten wir schon einige Ideen auf den Weg gebracht! Eine Bewerbung als digitale Schule lag daher nahe“, so der Informatik-Lehrer.

Koordinator Markus Rommen hebt die motivierte Arbeit der Kollegen hervor, durch die das vielfältige MINT-Profil am Scholl-Gymnasium entstehen konnte.

Schulleiter Ralf Cyrus betont: „Allen Beteiligten am Scholl-Gymnasium ist klar, dass man sich durch diese Ehrung in puncto Digitalisierung lediglich auf den Weg gemacht hat. Ein Konzept ist nur so gut wie die Ausstattung. Daran werden wir weiter arbeiten.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5358589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
„Frau wäre fast unter Auto geraten“
(Symbolbild)
Nachrichten-Ticker