Pfarreiratswahl in St. Marien und St. Josef Wahlbeteiligung steigt auf 19,72 Prozent

Münster-Kinderhaus / Sprakel -

Wahlberechtigt waren 7650 Katholiken, von denen 1509 ihre Stimme abgegeben haben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 19,72 Prozent. Das ist „eine Beteiligung, die fast dreimal so hoch ist, wie bei der letzten Pfarreiratswahl“, berichtet Pastoralreferent Martin Grünert hocherfreut.

 
  Foto: kaj

In den Pfarreirat der Gemeinde St. Marien und St. Josef sind (in alphabetischer Reihenfolge) Georg Buch, Ute Cappenberg, Carsten Freydank, Martin Heveling, Claudia Jansen, Hedwig Klemme, Prof. Dr. Markus Köster, Michaela Schünemann, Dr. Gabriele Schulze Dieckhoff, Claudia Stegemann-Wibbelt, Sandra Waltersmann und Dr. Patrick Zeni gewählt worden.

Foto: kaj

Wahlberechtigt waren 7650 Katholiken, von denen 1509 ihre Stimme abgegeben haben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 19,72 Prozent. Das ist „eine Beteiligung, die fast dreimal so hoch ist wie bei der letzten Pfarreiratswahl“, berichtet Pastoralreferent Martin Grünert hocherfreut.

Foto: kaj

„Bemerkenswert ist die Wahlbeteiligung der unter 16-Jährigen“, fügt Grünert hinzu: 22,9 Prozent haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.

In der Gemeinde St. Marien und St. Josef war diesmal ausschließlich eine Briefwahl möglich.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5285460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F