Erweiterung des Schulzentrums Wettbewerb für Grundschulneubau

Münster-Kinderhaus -

Zum Neubau der Grundschule am Kinderbach und der Mensa für das Schulzentrum Kinderhaus soll es einen begrenzten Architektenwettbewerb geben.

Von Katrin Jünemann
Die Grundschule am Kinderbach erhält im Zuge der Erweiterung des Schulzentrums ein neues, eigenes Gebäude.
Die Grundschule am Kinderbach erhält im Zuge der Erweiterung des Schulzentrums ein neues, eigenes Gebäude. Foto: kaj

Das Kinderhauser Schulzentrum wird erweitert. Das ist beschlossene Sache. An erster Stelle steht der Neubau der Grundschule am Kinderbach und der Mensa für das gesamte Schulzentrum. In einem zweiten Schritt folgt der Umbau im bestehenden Schulgebäude.

Für den Grundschulneubau und die Mensa schlägt die Verwaltung der Stadt Münster einen begrenzten Architektenwettbewerb vor, ist der Beschlussvorlage zu entnehmen, mit der sich am Dienstag (12. September) die Bezirksvertretung Nord im Bürgerhaus beschäftigt. Am 20. September wird dann im Haupt- und Finanzausschuss über das Vergabeordnungs-Verfahren mit dem vorgeschalteten Architektenwettbewerb entschieden.

Die Teilnehmerzahl des Wettbewerbs soll auf 15 Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten begrenzt werden. Davon werden sechs Arbeitsgemeinschaften durch die Ausloberin, die Stadt Münster, eingeladen, so der Verfahrensvorschlag. Der Wettbewerb soll zudem „in der Fachpresse neben der EU-Veröffentlichung“ bekanntgegeben werden, um weitere Interessenten zu finden. Aus diesem Bewerberkreis sollen neun Arbeitsgemeinschaften per Los bestimmt werden, heißt es.

Die Kosten für den Wettbewerb beziffert die Verwaltung auf 113 000 Euro: 56 000 Euro entfallen auf Wettbewerbspreisgelder und 61 000 Euro auf Verfahrenskosten. Die Mittel stehen im aktuellen Haushaltsjahr zur Verfügung, heißt es. 19 Personen werden zum stimmberechtigten Preisgericht zählen. Neben den zehn Fachpreisrichtern gehören Vertreter aus Politik und Verwaltung zu diesem Gremium. Als sachverständiger Berater ohne Stimmrecht ist auch Grundschulleiter Harald Holtwick mit an Bord.

Die Terminübersicht des Wettbewerbs erstreckt sich bis zum Ende des zweitens Quartals im kommenden Jahr – also bis Mitte 2018. Erst dann können die konkreten Planungen für den Neubau von Grundschule und Mensa beginnen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5143913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F