Herbstkonzert im Bürgerhaus Herbstkonzert mit buntem Melodien-Cocktail

Münster-Kinderhaus -

„Wir wollen die Begeisterung für die Musik vermitteln”, sagt Bernhard Viegener, Dirigent der Musikvereinigung Kinderhaus.

Von Claus Röttig
Die Mitglieder der Musikvereinigung Kinderhaus zeigten bei ihrem ersten Herbstkonzert nach der Neugründung, dass nicht nur die alten Hasen, sondern auch der Nachwuchs seine Instrumente beherrscht.
Die Mitglieder der Musikvereinigung Kinderhaus zeigten bei ihrem ersten Herbstkonzert nach der Neugründung, dass nicht nur die alten Hasen, sondern auch der Nachwuchs seine Instrumente beherrscht. Foto: cro

Es war eine Premiere, die es in sich hatte: Die Musikvereinigung Kinderhaus hatte zum Herbstkonzert eingeladen: „zum ersten Konzert nach der Neugründung”, wie Dirigent Bernhard Viegener betonte.

Zudem wirkten der Männergesangverein Cäcilia und Kinder der Grundschule am Kinderbach mit auf der Bühne.

„Wir wollen die Begeisterung für die Musik vermitteln”, so Viegener. Denn Musik mache Freude und Freunde, das sei sicher. „Daher war es auch kein Thema, die anderen Musiker aus dem Stadtteil zu einer Kooperation zu bewegen.”

Auch der Nachwuchs der Musikvereinigung durfte das erste Mal Bühnenluft schnuppern. Gleich bei zwei Stücken konnten die Kinder und Jugendlichen ihr Können an den Blasinstrumenten unter Beweis stellen. Dabei war das Programm bewusst abwechslungsreich gestaltet. Von dem Klassiker „Halleluja” über ein Medley von Udo Jürgens bis hin zu „Highland Cathedral“ begeisterten alle Teilnehmer die Gäste. „Sicher hätten wir auch ein klassischen Konzert einstudieren können, aber wir denken auch daran, wie unterschiedlich die Musiker und die Besucher sind”, so Viegener.

Dass die Kinder der Grundschule bei dem Konzert mitwirkten, habe sich schon bewährt: „Wir haben schon ein Weihnachtskonzert zusammen veranstaltet, das ein voller Erfolg war”, erinnerte sich der Vorsitzende der Musikvereinigung, Uwe Hansen. Auch der MGV sei sofort Feuer und Flamme von der Idee der Zusammenarbeit gewesen. „Man unterstützt sich in Kinderhaus, und das macht wirklich Spaß”, ergänzte Viegener.

Dabei hat sich die Musikvereinigung das Ziel gesetzt: „Wir wollen allen Kindern ermöglichen, ein Instrument zu lernen”, so der Dirigent. An den finanziellen Möglichkeiten solle es nicht scheitern.

„Daher ist wirklich jeder bei uns willkommen, egal ob Anfänger oder Profi, ob routinierter Musiker oder jemand, der keine Noten lesen kann.”

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5127851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F