Wechsel im Rat Ämtertausch in der CDU

Münster-Hiltrup -

Georg Berding legt zum Jahreswechsel sein Ratsmandat nieder. Der CDU-Politiker macht persönliche Gründe dafür geltend. Seine Nachfolgerin soll Astrid Bühl werden.

Von Michael Grottendieck
Zum Jahreswechsel legt Georg Berding sein Ratsmandat nieder und zieht in die Bezirksvertretung ein. Die bisherige CDU-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung, Astrid Bühl, tritt im Januar die Berding-Nachfolge im Rat an..
Zum Jahreswechsel legt Georg Berding sein Ratsmandat nieder und zieht in die Bezirksvertretung ein. Die bisherige CDU-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung, Astrid Bühl, tritt im Januar die Berding-Nachfolge im Rat an.. Foto: gro

Georg Berding führt den eingeschlagenen Weg eines schrittweisen Rückzugs aus seinen zahlreichen öffentlichen Ehrenämtern weiter. Wenige Wochen nach dem Rückzug von der Spitze des krisengeschüttelten Mühlenhofvereins kündigt der CDU-Politiker nun an, zum Jahresende sein Ratsmandat niederzulegen.

So ganz wird er auch künftig von der Kommunalpolitik nicht lassen. Es bahnt sich ein spektakulärer Ämtertausch mit Astrid Bühl an, der bisherige CDU-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Hiltrup. Astrid Bühl wird im Januar 2018 in den Rat einziehen. Georg Berding für Astrid Bühl in die Bezirksvertretung nachrücken. Ob er von der CDU auch zum Fraktionschef gewählt wird, wird sich im Januar entscheiden.

Rein persönliche Gründe führt Berding für seinen Schritt an. Die drei Jahre an der Spitze des Mühlenhofes, daraus macht er kein Geheimnis, haben an den Kräften gezehrt. Das Bedürfnis, mehr freie Zeit zu haben, sich vermehrt um die Enkelkinder zu kümmern und den Ruhestand zu genießen, ist da.

Den Vorsitz des TuS Hiltrup will er bis 2019 weiter führen, sein Amt als Schriftführer bei der Stadtteiloffensive und als Beisitzer in der Senioren-Union will er ebenfalls behalten. Für die Arbeit in der Bezirksvertretung steht er bis 2020 zum Ende der Legislaturperiode zur Verfügung.

„Mir ging es immer darum, die Kontinuität zu sichern“, betont Berding. Bereits in den Vorstand der Ortsunion, die er bis zum Frühjahr leitete, habe er junge Leute geholt. Der jetzt bevorstehende Ämtertausch sei bereits im Jahr 2013 besprochen worden. Es sei lediglich offen geblieben, ob er im Laufe der Legislaturperiode vollzogen werde.

Sowohl Astrid Bühl wie auch Georg Berding sehen die städtebauliche Entwicklung Hiltrup-Ost als ihre künftigen Arbeitsschwerpunkte. Bislang lag der politische Schwerpunkt von Astrid Bühl auf den Bereichen Schule, Soziales, Kinder und Jugendliche. Sie wird voraussichtlich in der Ratssitzung am 30. Januar vereidigt. Berding wird sein Mandat in der Bezirksvertretung Anfang Januar antreten. Wenige Tage später wird der neue Fraktionsvorsitz gewählt, kündigt Astrid Bühl an. Ihre bisherigen Stellvertreter sind Karl Kleine-Wilke und Melanie Fleischer.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5287012?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F