Wiedergänger und Untote erobern die Tanzfläche
Halloween-Party in der Stadthalle mit kreativen Kostümen

Münster-Hiltrup -

Seine vierte Halloween-Party veranstaltete am Dienstagabend der Schützenverein Dicke Eiche Hiltrup. Zufrieden schaute der Vorsitzende Andreas Thieme gegen 22 Uhr auf den Eingang: Chirurgen frisch aus der blutigen OP, Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten in die Stadthalle.

Mittwoch, 01.11.2017, 07:11 Uhr

Ein gruseliger Friedhof empfing die Besucher der Halloween-Party des Schützenvereins Dicke Eiche.
Ein gruseliger Friedhof empfing die Besucher der Halloween-Party des Schützenvereins Dicke Eiche. Foto: anh

Christian Veit hatte eifrig Styropor gesägt und für Widergänger Grabsteine geschaffen. Einige engelsgleiche Damen mit Heiligenschein tummelten sich allerdings auch auf der vollen Tanzfläche. Die Bässe wummern, längst sind die Untoten den Särgen entflohen.

Halloween-Party in der Stadthalle Hiltrup

1/12
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp
  • Zombies und allerlei Schreckgestalten strömten zu Halloween in die Stadthalle Hiltrup. Der Schützenverein Dicke Eiche hat die Grusel-Party zum vierten Mal ausgerichtet. Foto: Andreas Hasenkamp

Gefallen an dem seltsamen Treiben hatten auch einige „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ aus Syrien, Gambia, Afghanistan und Guinea – sie waren zum zweiten Mal mit Betreuerinnen ihrer Außenwohngruppe des Vinzenzwerks Handorf der Caritas nach Hiltrup gekommen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5261380?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Urteil im Container-Streit: Keine Beschränkung auf karitative Organisationen
Verwaltungsgericht: Urteil im Container-Streit: Keine Beschränkung auf karitative Organisationen
Nachrichten-Ticker