Stadt lässt auslichten Fäll-Aktion an der Hakenesheide

Münster-Gelmer -

Zu hoch, zu eng, zu dicht belaubt, zu morsch: Die Stadt hat einige Bäume an der Hakenesheide gefällt. Aus Sicherheitsgründen, wie es heißt.

Von Anna Spliethoff
Mehrere Bäume ließ die Stadt an der Hakenesheide fällen.
Mehrere Bäume ließ die Stadt an der Hakenesheide fällen. Foto: Oliver Werner

An der Hakenesheide wurden nun doch einige Bäume gefällt. Die Baumreihe, die Wohngebiet und Sportplatz trennt, sei ausgelichtet worden, so eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

Einige absterbende Birken hätten gefällt werden müssen. Außerdem waren die zahlreichen Eichen enorm gewachsen: Durch die Auslockerung seien jetzt nicht nur die von Nachbarn beklagten Laubmengen geringer, sondern auch die Beschattung der angrenzenden Wohnhäuser.

Auch für die Verkehrs­sicherheit auf der Hakenesheide sei die Maßnahme erforderlich gewesen, so die Sprecherin. Außerdem erklärte sie: „Stehen Bäume auf Dauer zu eng, sterben sie alle ab.“ Das habe man verhindern wollen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5394481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F137%2F