Gaudete-Konzert in St. Michael 70 Sänger mit großer Stimmgewalt

Münster-Gievenbeck -

Das Gaudete-Konzert der Westfälischen Schule für Musik in der St.-Michael-Kirche sorgte für eine vorweihnachtliche Atmosphäre der Extraklasse.

Den Auftakt machte der Chor „Cantu Gaudentes“ unter der Leitung von Hajnalka Keveceg. Mit dabei: Solistin Annabel Schirrmeister (vorne, l.).
Den Auftakt machte der Chor „Cantu Gaudentes“ unter der Leitung von Hajnalka Keveceg. Mit dabei: Solistin Annabel Schirrmeister (vorne, l.). Foto: fre

Während der Schnee vor den Toren der Kirche gar nicht mehr aufhören wollte zu fallen, gab es im Inneren etwas ganz Besonderes: 80 Musiker taten sich zusammen und malten mit gesanglichen und instrumentalen Klängen eine gemütlich winterliche Stimmung in die Gedankenwelt der zahlreich erschienenen Zuschauer.

Das Gaudete-Konzert der Westfälischen Schule für Musik in der St.-Michael-Kirche sorgte für eine vorweihnachtliche Atmosphäre der Extraklasse. Mit Bravour präsentierten die Chöre „Cantu Gaudentes“ und „bon tempo“ zusammen mit dem Blechbläserensemble „Brassissimo“ nicht nur verschiedene Werke aus ihrem jeweiligen Programm, sondern machten auch gemeinsame Sache.

So zum Beispiel zum Höhepunkt des Abends. Haydns „Kleine Orgelmesse“ begeisterte das Publikum mit ihrer Vielfalt und der Stimmgewalt von den rund 70 Sängern. Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Aufgebot der drei Ensembles im Zusammenspiel mit der Gemeinde. Denn bei Händels Weihnachtsklassiker „Tochter Zion“ waren alle Zuhörer zum Mitsingen eingeladen. „Beide Chöre haben sich gewünscht, ein zusammenhängendes Werk aufzuführen. Wir freuen uns, dies nun in Zusammenarbeit mit Organistin Deborah Rawlings und den Solisten Annabel Schirrmeister und Claus Renzelmann umsetzen zu können“, unterstrich Gudrun Koch, Leiterin des Bezirks West der Westfälischen Schule für Musik.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5352161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F