Schnuppertag beim TSC Die ersten Schritte am Volleyball-Netz

Münster-Gievenbeck -

„Bin ich hier richtig beim Volleyball-Sporteln?“ Diese Frage wurde es am Wochenende öfter in der Sporthalle der Mosaikschule gestellt. Denn dorthin lud der TSC Gievenbeck alle Freunde der Ballsportart ein. Am Samstag waren zunächst die Kinder dran. Für sie war es zugleich das Ende der Herbstferien.

Von Siegmund Natschke
Kinder und Erwachsene konnten beim TSC das Volleyballspiel kennenlernen.
Kinder und Erwachsene konnten beim TSC das Volleyballspiel kennenlernen. Foto: sn

Es begann um 11 Uhr morgens. „Dann können alle noch ausschlafen“, meinte Organisator Detlef Bohn­stengel-Voß, der sich selbst seit Urzeiten dem Volleyball verschrieben hat: „Bis 20 habe ich auch noch Fußball gespielt, dann habe ich mich endgültig für Volleyball entschieden.“ Überhaupt: Hier sei das Gemeinschaftsgefühl noch größer als beim Fußball: „Wenn mal was danebengeht, dann wird gesagt: Kopf hoch, beim nächsten Mal wird es besser.“

16 AGs und Schulmannschaften hat der TSC in diesem Schuljahr organisiert, insbesondere in Zusammenarbeit mit den angrenzenden Grundschulen und der fünften Klasse des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Auch sie waren angesprochen. Immerhin: „Sonst gibt es in den Herbstferien kein Training“, so Bohnstengel-Voß. Abgesehen vom Volleyball-Camp natürlich, das der TSC in der ersten Herbstferienwoche organisiert hatte.

Ausgefeilte Technik wird beim Sporteln noch nicht beigebracht. Die Jungen und Mädchen ab dem ersten Schuljahr lernen erst einmal die „Ball-Wahrnehmung“. Spielerisch ging es zu beim gegenseitigen Zuwerfen über das Netz und den ersten Mini-Matches. Und auch die Erwachsenen waren mit von der Partie.

Die waren auch noch einmal am Sonntag angesprochen. Da gab es an der selben Stelle nämlich den „Hobby-Schnupper-Tag“ des TSC. „Auch Studenten machen mit“, sagte Detlef Bohnstengel-Voß. Nach den Herbstferien geht es dann mit den vielen regulären Volleyball-Angeboten des Sportvereins weiter. Immerhin: „Wir haben in unserer Abteilung 500 Mitglieder“, so der Volleyball-Trainer.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270911?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F