Fazit der Ferien-Arena Sechs Wochen Spaß und gute Laune

Münster-Gievenbeck -

Sechs Wochen lang Spiel, Spaß und jede Menge Unterhaltung pur – die Sommerferien-Arena, die das Gievenbecker Fachwerk in der schulfreien Zeit im Grünen Finger organisierte, war wieder ein voller Erfolg.

Von Kay Böckling
Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr: Sowohl die Betreuer als auch die Besucher der Sommerferien-Arena zogen durchweg ein positives Fazit und freuen sich auf die Arena 2018.
Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr: Sowohl die Betreuer als auch die Besucher der Sommerferien-Arena zogen durchweg ein positives Fazit und freuen sich auf die Arena 2018. Foto: Fachswerk

Sowohl die Mitarbeiter des Fachwerks als auch die Teilnehmer waren voll es Lobes. „Die normalen Kindertreffs – also Kindertraum und Kinderoase – bündelten für die Sommerfeien-Arena ihre personellen wie finanziellen Ressourcen“, so Fachwerkleiter Alfons Egbert .

Die Kinder hatten während den Ferien an vier Tagen in der Woche (dienstags bis freitags) jeweils von 11 bis 16 Uhr die Gelegenheit, die verschiedenen Angebote der Arena zu nutzen, ohne sich dafür anmelden zu müssen. Für die Betreuung zeichneten drei Kräfte am Tag verantwortlich, die personelle Koordination leiteten Lisa Schrichten und Imke Gregersen .

Die Aktionen auf dem Erlebnis-Spielplatz an der Gievenbecker Reihe standen jede Woche unter einem anderen Motto. In diesem Jahr waren es die Sport-Arena, die Wasserwelt, das Mittelalter, das Kreativ-Camp, die Superhelden und der Karibik-Urlaub. „Die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren konnten sich kostenlos Spielgeräte und Spiele ausleihen, kreativ sein, bei großen Spielaktionen mitmachen, toben, feiern oder einfach in einer Hängematte oder einem Liegestuhl entspannen“, so Alfons Egbert. Auch die Skaterbahn, die Bolzplätze und die zahlreichen Spielgeräte neben der Arena seien gut und gerne genutzt worden. Allerdings sei dort – also außerhalb der eigentlichen Arena – keine Betreuung durch das Fachwerk-Team möglich gewesen.

An den Arena-Tagen waren nach Aussage Egberts stets zwischen 30 und 40 Kinder zu Gast: „Das entspricht etwa den Zahlen aus dem Vorjahr.“ Von den Angeboten waren die Kids begeistert. Wie etwa Kyara: „Die Wasserwoche war eigentlich ganz gut – auch wenn es oft regnete.“ Leon hatte ebenfalls einen Favoriten: „Ich habe fast nur gekickert.“ Und Birgit war von der abschließenden Strand-Party besonders begeistert. Eines haben alle gemein: die Vorfreude auf die Ferien-Arena im nächsten Jahr.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5112188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F