Internationaler Kochenabend Motto: „Essen ohne Grenzen“

Münster-Gievenbeck -

Gemeinsames Essen kann verbinden: Im Gievenbecker Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum MuM hatten der Verein Talant und die SPD Münster-West zu einem internationalen Kochabend eingeladen.

Kulinarische Vielfalt schufen und genossen der Verein Talant und die Aktiven des SPD-Ortsvereins im MuM.
Kulinarische Vielfalt schufen und genossen der Verein Talant und die Aktiven des SPD-Ortsvereins im MuM. Foto: ann

Wenn Bubliki und Blinys angeboten werden, Winegret aufgetischt und Tscherbet eingeschenkt wird, dann ist ziemlich sicher, dass dies keine Delikatessen aus einem münsterländischen Kochbuch sind.

Hinter den fremden Namen verbergen sich Kringel aus gesüßtem Weißbrotteig, gefüllte Eierplätzchen, ein Salat aus braunen Bohnen, Zwiebeln und Gurken sowie ein Getränk mit Zitronensaft, Zucker und Curry. Serviert wurde das alles im Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum MuM. Eingeladen hatten die Mitglieder des deutsch-russischen Vereins Talant und die Frauen des SPD-Ortsvereins West. „Essen ohne Grenzen“ war das Motto des Abends, Leckermäuler aller Altersklassen hatten sich eingefunden.

Natalia Krukov, Vorsitzende von Talant und Doris Feldmann von der SPD begrüßten die Gäste und hofften, dass das gemeinsame Essen verbinden möge. Nicht nur Rezepte, auch Lebensgeschichten wurden ausgetauscht. Integration ist das Ziel des Vereins Talant, der regelmäßige Kurse im La Vie anbietet.

Minnah Jlilaty ist auf dieses Angebot aufmerksam geworden. Sie ist elf Jahre alt und hat ihre Eltern und drei Geschwister gewissermaßen mitgezogen. „Das Zusammenführen verschiedener Kulturen und das vielfältige Angebot für Kinder ist großartig“, urteilt ihre Mutter Sabrina, eine gebürtige Palästinenserin.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107374?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F136%2F