Neue Ehrensenatoren des Coerder Carnevals-Clubs
Coerder Carnevals-Club verstärkt Senatoren-Riege

Münster-Coerde -

Zuwachs gibt es in der Ehrensenatoren-Riege des Coerder Carnevals-Clubs (CCC): Ex-Stadtprinz Andreas Koch  und BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt wurden getauft.

Dienstag, 28.11.2017, 20:11 Uhr

Ex-Stadtprinz Andreas Koch  (4.v.l.) und BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt (r.) wurden zu Ehrensenatoren des CCC ernannt. Es gratulierten (v.l.) Präsident Robert Erpenstein, Laudator Ingo Reismann, Schatzmeister Albert Holling, Vizepräsident Holger Eckhardt und Laudator Johannes Gesicki.
Ex-Stadtprinz Andreas Koch  (4.v.l.) und BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt (r.) wurden zu Ehrensenatoren des CCC ernannt. Es gratulierten (v.l.) Präsident Robert Erpenstein, Laudator Ingo Reismann, Schatzmeister Albert Holling, Vizepräsident Holger Eckhardt und Laudator Johannes Gesicki. Foto: Wolfram Linke

Bei der Ehrensenatorentaufe des Coerder Carnevals-Clubs ( CCC ) stand zur großen Überraschung aller auf einmal eine dreiköpfige Abordnung aus Losser auf der Matte des „Mauritz-Ecks“.

Das hatte seinen Grund, denn Dr. Helge Nieswandt , Präsident des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval (BMK), war einer der beiden Täuflinge. Er erhielt gleich zwei Lobreden.

Zunächst trat Paohlbürger-Präsident Johannes Gesicki in die Bütt und lobte den BMK-Chef als Museumsdirektor ohne Museum, der andere nach „Ton, Steine, Scherben buddeln lässt“. Nieswandt erhielt derweil von CCC-Vize Holger Eckhardt und Schatzmeister Albert Holling reichlich „Mückenblut“. Robert Erpen­stein, CCC-Präsident und närrischer Moderator, wachte über die richtige Dosis.

Johannes Gesicki erinnerte an die vielen jecken Stationen Nieswandts, der immer wieder auch zukunftsweisende Impulse vor allem für die Jugendarbeit gegeben habe.

Simon Bakker, Vorstandsmitglied der Grösmeeierkes und Wagenbauerlegende aus Losser, erinnerte sich, Nieswandt habe mal gesagt: „Über Freundschaft muss man nicht nur reden, sondern sie auch austragen. Deshalb stehe ich hier“, betonte Bakker.

Als zweiter Titelaspirant ging Ex-Stadtprinz Andreas Koch ins Rennen.

Ingo Reismann, Spieß der Stadtwache und Vorjahres-Ehrensenator des CCC, ließ die zahlreichen närrischen Stationen Kochs Revue passieren und unterstrich dessen Engagement für den Karneval in Münster.

Mit Mückenblut singt es sich noch einmal so gut – Ex-Prinz Andreas stimmte darauf kurzerhand sein Sessionslied an, in das der ganze Saal einfiel.

Ein Besuch des Stadtjugendprinzenpaars, der Auftritt des Tanzduos der KG Narrenzunft vom Aasee sowie ein flotter Tanz der Coerder Cometen in peppigen Petticoats rundeten die Veranstaltung des Coerder Carnevals-Clubs ab.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5319927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F135%2F
Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Telefon-Hotline: Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Nachrichten-Ticker