Haus Kamillus Albachten
Die erste große Tour soll ins Sauerland führen

Münster-Albachten -

Eine große Hilfe: Das Haus Kamillus der Alexianer, Wohnstätte behinderter Menschen, hat einen nagelneuen Transportbulli bekommen, in dem auch Rollstuhlfahrer Platz finden. Möglich gemacht hat es die „Aktion Mensch“.

Donnerstag, 30.11.2017, 19:11 Uhr

Bewohner und Mitarbeiter der Alexianer in Albachten freuen sich über den neuen Bulli (v.l.): Jörg Bendowski, Lothar Moseler, Marco Gräbel und Manfred Hiller.
Bewohner und Mitarbeiter der Alexianer in Albachten freuen sich über den neuen Bulli (v.l.): Jörg Bendowski, Lothar Moseler, Marco Gräbel und Manfred Hiller. Foto: Carmen Echelmeyer

Eine Reise ins Sauerland soll die erste große Tour mit dem neuen Bulli werden. Das wissen die Mitarbeiter und Bewohner von Haus Kamillus mit Bestimmtheit. Gefördert durch die „Aktion Mensch“, die sich für eine inklusive Gesellschaft einsetzt und soziale Projekte unterstützt, konnten sie nun das leuchtend-rote, nagelneue Gefährt in Empfang nehmen.

In der Alexianer-Einrichtung in Albachten leben Menschen mit teils schweren mehrfachen Behinderungen, die dementsprechend auch einen Bulli mit besonderen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten benötigen. Gleich mehrere Rollstuhlfahrer können so per moderner „Hebebühne“ leicht in den Wagen hineinbefördert und vor allem auch sicher und komfortabel transportiert werden.

„Für uns ist der Bulli im Alltag ein echter Gewinn“, freut sich Hausleiter Marco Gräbel, der mit einer Tour in den Schnee auch schon die erste weitere Reise plant.

Lothar Moseler prüfte laut einer Mitteilung der Alexianer als einer der ersten Bewohner des Hauses Kamillus das Gefährt auf Herz und Nieren und konnte von Mitarbeiter Jörg Bendowski unterstützt bequem Platz nehmen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5323215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F
Abfall wird vor Ort getrennt
Die Aufräumarbeiten begannen bereits am Sonntag.
Nachrichten-Ticker