„Zukunftswerkstatt Albachten“ „Straßendorf“ mit viel Verkehr

Münster-Albachten -

Das Stadtplanungsamt hat Albachtener Schlüsselpersonen zu den Stärken und Schwächen ihres Heimatorts befragt.

Von Thomas Schubert
Blick in die vielbefahrene Dülmener Straße: Nach Ansicht befragter Schlüsselpersonen fehlt es dem Albachtener Ortskern an Aufenthaltsqualität.
Blick in die vielbefahrene Dülmener Straße: Nach Ansicht befragter Schlüsselpersonen fehlt es dem Albachtener Ortskern an Aufenthaltsqualität. Foto: sch

Der münsterische Ortsteil Albachten wird schon bald erheblich wachsen. Mit den geplanten Neubaugebieten Albachten-Ost und Steinbrede werden die Einwohnerzahlen steigen und der Ort an seinen Rändern expandieren. In diesem Zusammenhang kommt der mehrteiligen „Zukunftswerkstatt Albachten“, die derzeit vom Amt für Stadtentwicklung, Stadt- und Verkehrsplanung durchgeführt wird, besondere Bedeutung zu: Um eine Bestandsanalyse für Albachten zu erarbeiten, wurden gezielt sogenannte Schlüsselpersonen interviewt.

In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung West gab Maria Dirking vom Stadtplanungsamt Einblick in die Befragung: Im Zeitraum von April bis Juni dieses Jahres wurde ein 24-köpfiger Kreis von Vertretern der örtlichen Politik, der Vereine und der Kirchengemeinden sowie Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine im Hinblick auf die Stärken und Schwächen des münsterischen Stadtteils befragt.

„Alle 24 Schlüsselpersonen haben gesagt, dass sie sich in Albachten wohlfühlen“, berichtete Dirking. Zwei von ihnen hätten allerdings zum Ausdruck gebracht, dass sie dabei Einschränkungen machen müssten.

Als Stärken des Orts seien unter anderem die Nähe zur münsterischen Innenstadt, die idyllische Lage im Grünen, die kurzen innerörtlichen Wege, das nach wie vor vertraute dörfliche Miteinander, das rege Vereinsleben und das Vorhandensein von Angeboten des täglichen Bedarfs angeführt worden, so Dirking weiter. Ebenfalls positiv bewertet wurden zudem die gute Bahnanbindung („In acht Minuten in die münsterische City“) und die Freizeitqualitäten des Offerbachparks.

In Hinblick auf die Schwächen Albachtens wurde bemängelt, dass es kein attraktives Zentrum, keine zufriedenstellende und schnelle Busverbindung nach Roxel und seit dem Wegfall der Gaststätte Sontheimer auch keinen gastronomischen Treffpunkt im Ort mehr gebe. Auch über die überlastete örtliche Infrastruktur – insbesondere im Hinblick auf Kitas und Grundschule – gab es Klagen.

Nach Ansicht vieler Schlüsselpersonen entbehrt Albachten entlang der zentralen Dülmener Straße und ihrer Geschäftswelt einer wünschenswerten Aufenthaltsqualität. Der münsterische Ortsteil sei ein „Straßendorf“, durch das sich viel zu viel Verkehr quäle. Eine Umgestaltung tue Not. Auch mit dem Marktplatz sind etliche nicht zufrieden. Er werde – abgesehen vom alljährlichen Weihnachtsmarkt – so gut wie gar nicht genutzt, hieß es.

Gerne hätte so mancher der Interviewten auch weitere räumliche Kapazitäten für den Sport- und den Tennisverein, die Musikschule, die Grundschule und die Kindertagesstätten. Ebenso auf der Wunschliste stehen ein Familienzentrum, Fachärzte, Volkshochschulangebote, ein eigener Recyclinghof, Barrierefreiheit am örtlichen Schienenhaltepunkt, ein stadtteilorientiertes Gewerbegebiet sowie eine Optimierung des Fuß- und Radwegenetzes.

Angeregt wird zudem, schon jetzt über die Nutzung möglicher künftiger Freiflächen im Ortskern wie den Feuerwehr-Standort und den alten Friedhof nachzudenken.

Im Zusammenhang mit dem geplanten Baugebiet Albachten-Ost wird es nach Ansicht der Schlüsselpersonen notwendig sein, das Areal möglichst gut an den öffentlichen Personennahverkehr anzubinden sowie die innerörtliche Nahversorgung zu verbessern. Darüber hinaus sollen Treffpunkte für Alt- und Neubürger geschaffen und das Neubaugebiet harmonisch mit der bereits vorhandenen Wohnbebauung vernetzt werden.

Zum Thema

Nächster Punkt im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Albachten“ soll am 14. November ein Bürgerinformationsabend werden. Dazu sind Jung und Alt um 19 Uhr ins „Haus der Begegnung“ eingeladen.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5235834?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F