Landpartie auf Haus Ruhr Landpartie auf Haus Ruhr

Münster-Albachten -

Viele Besucher nutzten am Sonntag das gute Wetter zu einer gediegenen Landpartie auf Haus Ruhr. Sie genossen das schöne Ambiente des Landsitzes und erkundeten das umfangreiche Angebot in den zahlreichen Pagodenzelten, die in den Gartenanlagen aufgebaut waren.

Von Claus Röttig
Die Landpartie auf Haus Ruhr zog am Sonntag viele Besucher in die schönen Gartenanlagen von Haus Ruhr, das eigens für dieses Event geöffnet worden war.Die Landpartie auf Haus Ruhr zog am Sonntag viele Besucher in die schönen Gartenanlagen von Haus Ruhr, das eigens für dieses Event geöffnet worden war.
Die Landpartie auf Haus Ruhr zog am Sonntag viele Besucher in die schönen Gartenanlagen von Haus Ruhr, das eigens für dieses Event geöffnet worden war.Die Landpartie auf Haus Ruhr zog am Sonntag viele Besucher in die schönen Gartenanlagen von Haus Ruhr, das eigens für dieses Event geöffnet worden war. Foto: cro

Alles war auf den großen Besucheransturm vorbereitet: Die weißen Zelte standen in Reih und Glied, attraktive Produkte waren aufgebaut und Haus Ruhr von innen beleuchtet.

Am Sonntag nutzten viele Besucher das gute Wetter zur einer gediegenen Landpartie auf Haus Ruhr. Sie genossen das schöne Ambiente des Landsitzes und erkundeten das umfangreiche Angebot in den zahlreichen Pagodenzelten, die in den Gartenanlagen aufgebaut waren.

Das sah tags zuvor noch ganz anders aus. Da hatte das Wetter Organisator Gregor Schober einen Strich durch die Rechnung gemacht. Freilich, der Sonntag machte alles wett auf Haus Ruhr, das speziell für den Anlass der Landpartie geöffnet worden war.

Die Gäste bummelten durch die Gartenanlagen zwischen Gewürzen, Autos, Schiffsreisen und Möbeln. Christian Wohlgefahrt war extra aus Dortmund gekommen: „Man bekommt ein Gefühl für das Landleben in einem gehobenen Bereich, vielleicht wie ein Schlossbesitzer. Denn die Landpartie hat nichts mit Landwirtschaft, sondern mit Landstil zu tun.” Dazu gehörten auch ein schönes Auto, Kunst, anspruchsvolle Fotos.

„Wir veranstalten schon seit rund 20 Jahren Events auf unterschiedlichen Wasserschlösser und haben einige Erfahrung“, berichtete Organisator Gregor Schober. Haus Ruhr schätzt er besonders: „Nach 30 Jahren ist das Haus wieder an die Familie von und zur Mühlen gegangen, und wir konnten das Gespräch suchen.”

Die Idee der Landpartie sei sofort auf fruchtbaren Boden gefallen. „Hinzu kam, dass wir durch die anderen Veranstaltung schon ein gutes Netzwerk in Münster hatten und schnell zu der Landpartie einladen konnten”, so Schober. „Zu einer gelungenen Landpartie gehört neben einem besonderen Ort, Freunden, dem kulinarischen Genuss und wertigen Produkten auch ein passendes Rahmenprogramm“, so der Organisator. So begeisterte der Künstler Jared Bartz aus Hamburg mit überlebensgroßen Köpfen aus Holz, Barbara Sassmannshausen formte Figuren aus Weidenruten.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5209614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F