Bläservereinigung Albachten Roter Teppich bis zur Bühne

Münster-Albachten -

Am 30. Oktober geht es los: Die Albachtener Blasmusiker laden im „Haus der Begegnung“ zu vier Shows ihrer beliebten „Café Intact“-Reihe ein. Auch eine Rock´n´Roll-Combo mischt dabei mit.

Von Thomas Schubert
Die Proben im „Haus der Begegnung“ laufen auf Hochtouren: Die Mitglieder der Albachtener Bläservereinigung rüsten sich für die anstehenden „Café Intact“-Konzerte.
Die Proben im „Haus der Begegnung“ laufen auf Hochtouren: Die Mitglieder der Albachtener Bläservereinigung rüsten sich für die anstehenden „Café Intact“-Konzerte.

„Der Vorverkauf läuft gut“, freut sich Benedikt Hülsken vom Planungs- und Organisationsteam der Albachtener Bläservereinigung. „Das Abschlusskonzert am 4. November ist eigentlich schon so gut wie ausverkauft.“ Hüls­ken rechnet deshalb damit, dass alle Shows der „Café Intact“-Reihe des Ensembles vor vollem Haus stattfinden werden. In gut drei Wochen, am 30. Oktober, geht es los. Die Vorbereitungen, die bereits vor einem dreiviertel Jahr begonnen haben, laufen auf Hochtouren.

Einmal pro Woche treffen sich die Mitglieder der Bläservereinigung, um intensiv für die anstehenden Auftritte im „ Haus der Begegnung “ zu proben. Auch ein dreitägiges Probenwochenende sei bereits eingelegt worden, sagt Hülsken. In 14 Tagen werde ein weiteres Wochenende hinzukommen, bei dem das abwechslungsreiche Repertoire dann den letzten Feinschliff erhalte.

Gleich vier Mal – am 30. und 31. Oktober sowie am 3. und 4. November – werden die Albachtener Blasmusiker getreu ihrem Motto „Wir machen Musik!“ jeweils ab 20 Uhr zur Neuauflage der beliebten „Café Intact“-Reihe ins Albachtener Kulturforum an der Hohen Geist einladen. Das Ensemble unter der Leitung von Philip Watts verspricht dem Publikum „ein Feuerwerk aus Swing, Rock, Pop, Jazz, Musical und Filmmusik“.

Neben der Bläservereinigung treten bei dem Musikshow-Highlight auch einzelne Sänger und Gruppen solistisch oder gemeinsam mit dem Orchester auf. Alles wird live auf die Bühne gebracht, der Funke zum Publikum soll schnell überspringen. Mit dabei sein werden auch „Jenny & the Steady Go‘s“. Die Rock-’n’-Roll-Combo mit ihrer stimmgewaltigen Sängerin wird amerikanische Klänge aus den 1950er-Jahren zu Gehör bringen und auch bei den Aftershow-Partys mitwirken, die im Anschluss an die vier Konzerte stets über die Bühne gehen.

Getreu dem bewährten Konzept der mittlerweile siebten „Café Intact“-Auflage wird das Publikum an Tischen sitzen und dort während der zweieinhalbstündigen Shows sowie auch im Anschluss mit Getränken und Snacks versorgt. Die Küche kann kalt bleiben: „Niemand braucht zu Hause zu essen“, sagt Hülsken.

Aufwendige Dekorationen sollen dazu beitragen, den Show-Abend zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Eine Fachfirma sei gewonnen worden, die für professionelle Licht- und Tontechnik sorge. Und auch eine große LED-Wand werde in die Konzerte einbezogen, erläutert Hülsken. Zudem werde es am Eingang des „Hauses der Begegnung“ eine aus Traversen gestaltete Torkonstruktion und von dort aus einen roten Teppich bis hinein in den Zuschauerbereich geben.

Karten zu den vier Musikabenden sind zum Preis von 20 Euro in der Albachtener Sparkassen-Filiale, der Albachtener Drogerie Jentschura, im WN-Ticketshop am Prinzipalmarkt, in der Buchhandlung „Lesezeit“ in Mecklenbeck sowie direkt beim Orchester erhältlich. Für Schüler und Studenten gibt es an der Abendkasse eine Erstattung von zwei Euro. Das Konzert am 3. November ist ein Benefizkonzert für das ambulante Kinderhospiz Königskinder. Die Karten dafür kosten 22 Euro.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5201925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F131%2F